305 Euro an Heiligabend für schwerbrandverletzte Kinder erlaufen

Anzeige
Ein Teil der Teilnehmer/innen an dem morgendlichen Heilig Abend Lauf

Feuerwehrmann Frank Wiedenhöfer erläuft mit seinem Heiligabend-Morgen Lauftreff 305 Euro für schwerbrandverletzte Kinder

Eine sportlich angesetzte Idee erbringt für den Verein „Paulinchen - Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“ einen Erlös in Höhe von 305 Euro. Um fit in die Weihnachtstage zu starten und vielleicht auch im Vorfeld ein paar Kalorien abzubauen, rief Frank Wiedenhöfer Läuferinnen und Läufer auf, ihn zu begleiten.

Der Feuerwehr-Landesmeister auf der Sprintdistanz im Triathlon brauchte nicht lange bitten. Bereits zum dritten Advent konnte er über 20 „Anmeldungen“ verzeichnen. Die Läufer, vornehmlich aus der Triathlonabteilung des SV Gladbeck 13, konnten sich zwischen einem Halbmarathon oder einer 11 Kilometer-Schleife entscheiden. Das „Startgeld“ betrug einen halben Euro für jeden zu laufenden Kilometer. Schließlich ließen es sich 25 Läuferinnen und Läufer nicht nehmen, am Morgen des Heiligen Abend Paulinchen eine Freude zu bereiten. So nahmen es einige mit der Startgeldberechnung nicht so genau und rundeten kräftig auf.
Während des Laufes wurde bereits die perfekte Organisation des Ausrichters bewundert. Denn nicht nur die Streckenauswahl - durch Bülse und dem Scholvener Norden - gefiel, sondern auch die Verpflegungsstelle. Powerbar, sonst bei bedeutenden Wettkämpfen vertreten, stellte Energieriegel und Getränke für den guten Zweck zur Verfügung. Fünf Kilometer vor dem Ziel trafen die beiden mäßig schnell laufenden Gruppen zusammen. Irritiert blickte so manch Bülser Bürger auf die Gruppe, beim gemeinschaftlichen „Zieleinlauf“. „Gewonnen haben die Kinder“, verkündete Wiedenhöfer und lud nach dem Erinnerungsfoto zu Glühwein und Gebäck ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.