Drei Titel für Leona Michalski beim PSV-Jugendpokal in Gelsenkirchen

Anzeige
Sieg im Doppel U19 - Sarah Bergedick & Leona Michalski
 
Das Siegerpodium im Einzel U19
Gelsenkirchen: Gesamtschule Berger Feld |

Am 29.+30.04.2017 fand beim PSV Gelsenkirchen-Buer der diesjährige PSV-Jugendpokal statt, der – wie auch schon in den Vorjahren – Teil der so genannten Victor Challenge ist (www.victor-challenge.de). Leona Michalski ging in diesem Jahr im Mixed U17 (mit Felix Höne, 1.BC Wipperfeld), im Einzel U19 und Doppel U19 (mit Sarah Bergedick, Gladbecker FC) an den Start.

Das Turnier begann am Samstag mit dem Doppel bei dem Sarah und Leona trotz des Starts in der höheren Altersklasse als Favoritinnen ins Turnier gingen. Mit deutlichen Siegen in der Gruppenphase gegen die Paarungen J.Leuchtmann/A.Reck, L.Fehr/C.Schacht und N.Janssen/L.Schürmann zogen die beiden ungefährdet in die Endrunde ein. Auch das Halbfinale gegen Kattis König / Nele Schneider ging mit 21:6 und 21:9 mehr als deutlich zu Gunsten von Sarah und Leona aus. Im Finale gegen die an 2 gesetzte Paarung Evrim Düzenli (PSV Gelsenkirchen) / Lorena Vazquez (1.BV Mülheim) gingen Sarah & Leona gleichermaßen fokussiert ins Spiel und konnten sich nach klarem 21:8 und 21:8 Erfolg über den Sieg im Doppel U19 freuen.

Am Sonntag stand dann das Einzel und Mixed auf dem Plan.
Die Vorrunde in der Gruppe konnte Leona im Einzel erfolgreich und deutlich mit zwei Siegen und gesamt 84:31 Punkten für sich entscheiden. Im Halbfinale gegen Lorena Vazquez verbuchte Leona einen ebenso deutlichen Sieg (21:13 und 21:12) und stand im Finale ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Evrim Düzenli gegenüber. Nach „holprigem Start“ im ersten Satz, den Leona trotzdem mit 21:15 gewann, kam sie immer besser ins Spiel und konnte sich nach dem 21:9 im zweiten Satz auch über den Sieg im Einzel in der höheren Altersklasse U19 freuen !!

Das Mixed an der Seite von Felix Höne stand eigentlich unter dem Motto „Just for Fun“, denn die beiden hatten bislang erst ein einziges Mal zusammen auf dem Feld gestanden – und das war vor knapp einem Jahr beim Victor International Junior Cup in Hamburg.
Da insgesamt nur 6 Paarungen gemeldet hatten, hieß es in den Gruppenspielen „jeder gegen jeden“.
Jedoch war schon im ersten Match gegen D.Vogel/M.Ressmann (beide Union Lüdinghausen) erkennbar, dass die beiden eine Menge Freude beim gemeinsamen Spiel hatten. Das Ergebnis von 21:12 und 21:9 bestätigte den harmonischen Eindruck. Nach einem weiteren Sieg (21:12, 21:12) gegen die Paarung J.Middendorf/N.Janssen standen den beiden mit Kian Yek & Julie Marzoch die erste, an 2/3 gesetzte und eingespielte Paarung gegenüber. Den ersten Satz mussten Felix und Leona mit 18:21 knapp verloren geben. Im zweiten und dritten Satz waren sie dann aber voll im Spiel und konnten diese mit 21:12 und 21:15 für sich entscheiden.
Nun war natürlich auch der Ehrgeiz geweckt, auch im Mixed einen der vorderen Plätze zu erspielen. Entsprechend konzentriert gingen die beiden dann auch in die beiden letzten Matches. Beim 21:4 und 21:3 gegen L.Mennecken/M.Neumann war der einzige Makel, dass jeder abgegebene Punkt durch eigene Fehler verursacht wurde – das ist aber sicherlich das geringste Übel… :-)
Im letzten Match gegen die ebenfalls gesetzte Paarung L.Kastenholz/J.Marquardt hatten Felix und Leona zwar ein wenig mehr Gegenwehr, konnten sich am Ende aber auch hier ungefährdet mit 21:8 & 21:14 durchsetzen. Nach fünf Siegen in fünf Spielen konnten sich die beiden dann verdient zum Sieg im Mixed U17 gratulieren und Leona sich über den dritten Titel beim PSV Jugendpokal freuen…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.