Höwedes rettet Schalke erneut Punkt gegen Bayern

Anzeige
1
Benedikt Höwedes sicherte dem FC Schalke 04 in München einen Punkt. (Foto: Gerd Kaemper)
München: FC Bayern |

Der S04 hat beim FC Bayern ein 1:1 ergattert. Wie schon im Hinspiel traf auch im Rückspiel Benedikt Höwedes zum Ausgleich. Manuel Neuer hielt einen Elfmeter und Bayern musste 72 Minuten zu Zehnt spielen.

Doch auch die Überzahl nutzten die Schalker nicht, um erstmals seit sechs Jahren wieder einen Sieg aus München zu erspielen. Zuletzt gewannen die Königsblauen am 25. April 2009. Am Dienstagabend setzte Schalke-Trainer Roberto Di Matteo aber auf totale Defensive und wollte zu keinem Zeitpunkt etwas riskieren.

Sam, Matip und Boateng in der Startelf

Sidney Sam ersetzte im Sturm den gesperrten Klaas-Jan Huntelaar, während Joel Matip in der Abwehr Jan Kirchhoff verdrängte und Kevin-Prince Boateng im Mittelfeld für den verletzten Marco Höger spielte. Die Schalker brauchten aber zehn Minuten, um zur ersten Chance zu kommen. Max Meyer zog aus 20 Metern zentraler Position ab, allerdings auch genau in die Arme vom Ex-Schalker Manuel Neuer.

Der Deutsche Meister hatte bereits nach fünf Minuten seine erste Chance. Nach einem Eckball von Arjen Robben setzte Bastian Schweinsteiger den Ball aber per Kopf drei Meter rechts neben das Tor.

Neuer hält schwachen Foulelfmeter von Choupo-Moting

Aufregung gab es nach 18 Minuten. Nach einem langen Abschlag von Schalke-Torwart Fabian Giefer verpassten im Kopfballduell sowohl Eric Maxim Choupo-Moting als auch David Alaba den Ball, so dass dieser weiter flog. An der Strafraumkante kam dann Jerome Boateng zu spät gegen Sindney Sam und foulte den Schalker. Die Folge: Rot für Boateng wegen Notbremse und Elfmeter für Schalke. Doch Choupo-Moting schoss viel zu schwach und lässig den Elfmeter in die rechte Ecke, in der Neuer den Ball festhalten konnte.

Nach 38 Minuten hatten Robben nach einer Einzelleistung die Chance auf die Führung, schlenzte den Ball aber einen Meter knapp links neben das Tor, so dass es zur Halbzeit 0:0 stand. In dieser musste Di Matteo den am Oberschenkel verletzten Fabian Giefer auswechseln und Timon Wellenreuther einwechseln. Für den 19-Jährige war es die Bundesliga-Premiere, die am Ende auch insgesamt fehlerlos verlief.

Bundesliga-Premiere für Timon Wellenreuther

So musste Wellenreuther nach einer Stunde einen harten Schuss von Robben parieren und konnte diesen nach vorne abklatschen lassen. Fünf Minuten später war aber auch Wellenreuther geschlagen. Allerdings wurde das Eigentor von Atsuto Uchida nicht anerkannt, weil der Ball vorher angeblich die Torauslinie schon überquert hatte. In der Wiederholung konnte man aber sehen, dass der Ball nicht mit vollem Umfang die Linie überquert hatte. Stattdessen bekam der Rekordmeister nur einen Eckball zugesprochen, den man dann aber zum 1:0 nutzte. Xabi Alonso führte die Ecke aus und Robben setzte sich per Kopf gegen Choupo-Moting durch, der nur halbherzig hochsprang.

Doch Schalkes Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Bereits fünf Minuten später köpfte Kapitän Benedikt Höwedes nach einem Sam-Eckbal völlig unbedrängt das 1:1, was auch der Endstand bedeutete, weil in der Schlussphase nichts mehr passierte.

Tore: 1:0 Arjen Robben (66.), 1:1 Benedikt Höwedes (72.)
Bes. Vorkommnis: Manuel Neuer (FC Bayern) hält Foulelfmeter von Eric Maxim Choupo-Moting (18.)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.