Chorgemeinschaft Propsteigemeinde St.Lamberti an der Amaliküste

Anzeige
Die Reisegruppe stellte sich zusammen mit Ihren Reisebegleitern zu einem Erinnerungsfoto auf der großen Treppenanlage im Hafenstädtchen Sorrent zusammen.
Der Chor der Propsteigemeinde St. Lamberti startete im Oktober 2014 zu einer weiteren gemeinsamen Reise, für die in diesem Jahr als Ziel der Golf von Sorrent und die Amalfiküste bestimmt waren. Angeführt wurde die Gruppe von Herrn Konrad Suttmeyer, Kantor an St. Lamberti. Ihm zur Seite standen Frau Andrea van Essen und Propst André Müller. Organisiert wurde die große Reise vom Katholischen Ferienwerk Gladbeck, regelmäßiger Gast in der italienischen Region Kampanien.

Zwei besondere Erlebnisse prägten diese gemeinsame Chorreise. Im Dom von Amalfi gestaltete der Chor eine Laudes am Grab des Hl.Andreas und im großen Dom von Salerno feierte der Chorgemeinschaft zusammen mit Propst Müller einen Gottesdienst, der natürlich von der Sängerschar mit Gesang begleitet wurde.

Das touristische Programm dieser Tour, gestützt von bestem Sonnenschein, umfasste selbstverständlich die Sehenswürdigkeiten dieser gern „Bella Italia“ genannten Region: die Metropole Neapel, die Ausgrabungen von Pompeij, der Vesuv, die Küste der Amalfitana mit Amalfi und Positano, die Tempelstadt Paestum und das idyllische Sorrent. Von Ihrer Hotelterrasse direkt an der Mittelmeerküste aus konnten die Teilnehmer sprichwörtlich fast täglich die „rote Sonne bei Capri“ im Meer versinken sehen.

Was Landeskunde oft besonders attraktiv erscheinen lässt, durfte natürlich auch nicht fehlen: wo und wie der beste Büffel-Mozzarellakäse gemacht wird, wie Limoncello entsteht (und schmeckt!), wie es auf einem kleinen Weinlandgut zugeht, was gutes Olivenöl ausmacht und wie eine echte Pizza hergestellt wird. Nach kräftigem Handanlegen erfreute sich die Gruppe natürlich der gemeinsamen Verkostung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.