Die Erben einer vergessenen Generation

Anzeige
Sabine Bode, Autorin und Journalistin aus Köln, arbeitet für den Hörfunk im WDR und NRD. Foto: privat
Gladbeck: VHS |

In vielen Familien zeigt die Vergangenheit des Zweiten Weltkriegs noch Spuren, bis hin zu den Kindern und Enkeln. Zahlreiche Menschen stellen an sich eine tiefsitzende Verunsicherung fest, die von Eltern und Großeltern stammen könnte, weil diese ihre Kriegserlebnisse nicht verarbeitet haben.



Auf Einladung der VHS kommt die Autorin Sabine Bode am Donnerstag, 3. März, nach Gladbeck. Unter dem Titel „Kriegsenkel – die Erben der vergessenen Generation“ erläutert sie, wie die lange zurückliegende Kriegszeit in das Leben der nachgeborenen Generationen noch hineinwirkt. Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei beginnt bereits um 19 Uhr. Vorverkauf 5 € / Abendkasse 6 € / Schüler und Studierende 3 €.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.