"Scha(r)f sein"

Anzeige
Am vergangenen Sonntag fand in der Lambertikirche in Gladbeck der dritte Jugendgottesdienst, diesmal unter dem Motto "scha(r)f sein", von "Pulsar" statt. . Mit Rufen aus verschiedenen Ecken der Kirche „Ich bin scha(r)f!“ wurde diese eingeleitet. Daraufhin kamen moderne Medien zum Einsatz: Verpixelte Bilder von gefährlichen Situationen des alltäglichen Lebens eines jeden an die Leinwand geworfen. Diese wurden vor der Predigt „scharf“ gestellt. Zu sehen war beispielsweise ein Kind was mit einem Ball auf die Straße rennt und ein Auto angefahren kommt. Drogen- und Alkoholabhängige wurden gezeigt, ebenso wie ein magersüchtiges Mädchen oder ein Bild von einem starken Autounfall. Diese schlimmen Bilder wurden in der Predigt von Kaplan Lamm aufgegriffen, in welcher er ebenfalls auf das Evangelium des Tages einging, in welchem es um Schafe und ihre Herde ging, die nicht nur auf sich selbst sondern auch auf andere achten sollen. Hört man der Predigt, sind alle Schafe der katholischen Kirche und Gott ist der Hirte. Christen sollen nicht nur auf sich, sondern auch auf andere acht geben und nicht wegsehen wenn es Probleme gibt. Eben diese werden aufgefordert unsere Augen „scharf“ zustellen, wenn es Probleme in unserem Umfeld gibt. Es ist ein Appell an alle, dass man die Augen verschließen sollen, wenn man feststellt, dass jemand anfängt mehr und mehr in eine gefährliche Situation zu geraten. „Es fängt mit Tabletten gegen Rückenschmerzen an und endet in Tablettensucht. Wenn wir so etwas sehen, müssen wir als Christen eingreifen“, so Andreas Lamm, Kaplan der Pfarrei St. Lamberti. Ebenso ging er auf die Magersucht und die Alkoholsucht ein. Die Fürbitten wurden „pulsarüblich“ von jedem einzelnen nach vorne zum Altar gebracht, mit dem Zeichen einer angezündeten Kerze oder einem Körnchen Weihrauch auf der heißen Kohle. Die Messe regte zum Nachdenken an und wurde mit einer Einladung zum gemütlichen Beisammensein im Brauhaus, ebenso mit der Einladung zur nächsten Jugendmesse am Pfingstsonntag in der Lambertikirche um 18 Uhr, beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.