Standing Ovations für den Morning Star

Anzeige
Gladbeck: St. Stephani |

90 Minuten erstklassige Gesangsleistung bot der Gospelchor Morning Star der Gemeinde St. Stephanie am vergangenen Freitag beim jährlichen Konzert in Gladbeck-Zweckel. Das Publikum war begeistert von der Leistung des 25 köpfigen Chores.

Seit 6 Jahren unter der Leitung von Mario Tobies

Viele Jahre existiert er bereits, seit 6 Jahren wird der Gospel-Chor "Morning Star" von Mario Tobies geleitet. In dieser Zeit hat sich der Chor zu einer festen Größe in der evangelischen Kirchengemeinde in Gladbeck-Zweckel entwickelt. So trat er in den letzten Monaten nicht nur bei der jährlichen Konfirmation sondern auch bei der Ordination von Pfarrer Matthias Kaffka auf. Seitdem der von seiner Musikschule Pianissimo bekannte Tobies die Leitung des Chores vor 6 Jahren übernommen hat wurden unter seiner Regie bereits 4 Konzerte in St. Stephani gegeben. Seit wenigen Tagen gibt es für gerade einmal 5 Euro sogar die erste CD des Morning Star.

Besucher selbst aus dem 80km entfernten Solingen

Da der Chor mittlerweile bereits weit über die Stadtgrenzen hinweg bekannt ist, verwunderte es nicht, dass zum 5. Konzert am vergangenen Freitag sogar Besucher aus Essen, Hagen sowie Solingen angereist waren um sich den Gospel-Chor von St. Stephani nicht entgehen zu lassen.

Von "We give thanks" über "Sister Act" bis hin zur "Bohemian Rhapsody"

Geboten wurden 90 Minuten erstklassige Gesangsleistung des 25 köpfigen Chores. Dessen Mitglieder konnten nicht nur im bis zu 6-stimmigen Gesang, sondern auch als Solisten das Publikum stets rhythmisch als auch gesanglich sowie mit sauberen Einsätzen überzeugen. Dabei standen nicht nur Gospels wie "We Give Thanks" auf dem Programm sondern auch Titel des Musicals Sister Act ebenso wie der Rock-Klassiker Bohemian Rhapsody von Queen.

Drei Zugaben wurden dem Chor abverlangt

Doch diese 12 Titel reichten den begeisterten 300 Konzertbesuchern nicht aus. Mit standing ovations wie sie sich jeder nur wünschen kann, lies sich der Chor zu weiteren 3 Titel herausfordern um dann mit dem Klassiker "Oh happy day" das Konzert endgültig zu beschließen. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im Gemeindesaal von St Stephani wurde schnell klar, dass sich die Besucher schon jetzt auf die kommenden Darbietungen des Morning Star freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.