Gladbecker Nikolausmarkt - Feierabendmarkt - Marinekameradschaft

Anzeige
Eines trockenen Wetters erfreuen konnten sich Veranstalter zum Auftakt des Nikolaus- und zum Feierabendmarkt am vergangenen Freitag. Die Stimmung in der Stadt war allgemein sehr gut und Händler sowie Aussteller dürften mit dem Ergebnis eigentlich voll zufrieden sein. Foto: Kariger

Gladbeck: Nikolausmarkt vom 4.-6. 12. 2015 | Gemeinnützige Verbände, soziale Einrichtungen, Kitas, Vereine, Stände mit verschiedenen Adventsbasteleien, auch ein Stand des TCHW Tennisclubs Haus Wittringen, die Caritas-Werkstätten sowie der Hospiz-Verein, der Kinderschutzbund und natürlich die Malteser sowie weitere Einrichtungen schlugen auf dem Willy-Brandt-Platz neben Glühweinstand und Co. zum Nikolausmarkt 2015 wieder ihre "Zelte" auf.

Nachdem Bürgermeister Ulrich Roland die Anwesenden begrüßte, trat auch der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Matthias Alt ans Mikrofon und sprach einige Begrüßungsworte. In Begleitung waren der Nikolaus samt Knecht Ruprecht und die amtierende Appeltatenmajestät Heike Maurer.

Anschließend ließ eine Abordnung der Musikschule Gladbeck unter der Leitung von Musikschuldirektor Rolf Hilgers auf dem Rathausplatz weihnachtliche Klänge erschallen und stimmten so die Besucher auf die Festtage ein.

Erstmals mit Feierabendmarkt


Parallel lief der Feierabendmarkt gleich nebenan zum Nikolausmarkt. Beide Locations hatten am Freitag ihre strammen Besucherzahlen und konnten sich eines trockenen Wetters mit Glühwein oder anderen Getränken erfreuen.

Marinekameradschaft Gladbeck

Zeitgleich zum Nikolausmarkt am Samstag besuchte eine 12-köpfige Abordnung unter der Leitung von Hauptbootsmann Jan Schmidt aus Eckernförde die Patenstadt Gladbeck sowie die Marinekameradschaft Gladbeck. Diese Patenschaft besteht bereits seit 1972 und ist die längste existierende im Marinebund.

Im nächsten Jahr begehen die Boote MZL Lachs und MZL Schlei ihr 50-Jähriges Dienstjubiläum. Am Samstag halfen die "Lords" beim traditionellen Punschverkauf und sorgten für maritimes Flair in der Innenstadt. Am Sonntag traten sie die dann wieder ihre Heimreise an. Näheres zum Standort der Boote sowie deren Aufgaben ist unter www.mkgladbeck.de zu erfahren. Ein Gegenbesuch ist bereits wieder in Planung.

Fotos: Kariger
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.