Sonntag - Ostermarkt 2018 in der City - Fotostrecke

Anzeige
Das fantastische "Duo Farfalle" (Klara & Giselle) als Walkact (Musik und Jonglage) beim österlichen Sonntagsmarkt in der verkaufsoffenen Gladbecker City sorgte nicht nur für den Eyecatcher, sondern musikalisch mit Esprit für große Aufmerksamkeit unter den kleinen und großen Besuchern. Mit von der Partie war auch die amtierende Gladbecker Appeltatenmajestät Xenia Hollosi, die fleißig den "Elstar" in der City verteilte und die Tuba als "Obstschale" ausprobierte. Foto: Kariger

Gladbeck: 19. Ostermarkt | Der 19. Gladbecker Ostermarkt wurde am verkaufsoffenen Sonntag für alle Beteiligten bei frühlingshaftem Wetter ein toller Erfolg, zumal sich die Besucher beim Bummel durch die Innenstadt auch in den geöffneten Geschäften, u. a. auch im City-Center, umsehen konnten. Sogar im City-Center trafen die Besucher etliche Standbetreiber an, wobei die Organisation der Stände im Obergeschoss von Café Kaße mit Schmuck, kreativ gestalteten Bildern od. auch Büchern organisiert wurden.

Viele Ehrenamtliche befanden sich auch wieder unter den ca. 35 Standbetreibern, wobei die Feuerwehr vor der Lambertikirche mit ihren Gerätschaften das größte Aufgebot darstellte. So hatten vor allem die Kinder rundum an den Geräten und Fahrzeugen der Feuerwehr unter schachkundiger Anleitung der Wehrleute ihren Spaß. Dabei durfte die Bronze-Platte "Dorf-Gladbeck" auf dem Kirchplatz mit Wasserpumpe und Spritze "im Brand" gelöscht werden.
Auch gestaltete die Feuerwehr wieder ihren Würstchenverkauf für den guten Zweck, wobei sie des großen Andrangs wegen gleich 2-mal am Sonntag Würstchen-Nachschub organisieren musste.

Ehemalige Appeltatenmajestäten im Schichtwechsel

Die Appeltatenmajestäten wechselten sich zwischendurch am Stand im Tagesverlauf auch wieder ab, während die Waffeleisen nicht abkühlten und der Erlös aus dem Verkauf der Waffeln dem guten Zweck zugute kommen wird. Neben Tee und Kaffee wurde der Inhalt von 16 Eimern Waffelteig an 2 Tagen in die Eisen gefüllt und die DLRG kann sich als Spendenempfänger über den Erlös vom Waffelverkauf und den Getränken erfreuen.

Eisdielen konnten ebenfalls nicht klagen, denn bei dem vor österlichen Wetter lohnte es sich, an einem der Tische Platz zu nehmen, um evtl. das erste Eis in diesem Jahr draußen zu genießen.

Der Streichelzoo von Bauer Hubert Bente aus Borken war ebenfalls unter Kindern und Erwachsenen wie alljährlich wieder mit Schaf und Ziege der Renner. Eltern von Kindern sollten froh sein, dass auf diese Art und Weise ihren Sprösslingen die Tiere näher gebracht werden.
Alles in allem erlebte die Gladbecker Innenstadt am verkaufsoffenen Ostermarkt-Sonntag einen sehr hohen Zulauf, wie er nicht alle Jahre immer zu erleben war. Frostiger Wind, kompletter Sonntag verregnet usw. hatte man schließlich alles schon mitmachen können.

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.