Vorsorge für die eigene Beerdigung

Anzeige
Butendorf. Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Vorsorge für die eigene Beerdigung" lädt die Stadtgeschäftsstelle der Malteser Hilfsdienst e.V. am Mittwoch, 2. März, in das Gemeindezentrum Heilig Kreuz, Pfarrer-Grünefeld-Weg 2, in Gladbeck ein.
Immer mehr Menschen entscheiden sich, aus gutem Grund, die Modalitäten ihrer eigenen Beerdigung selbst zu regeln. Damit ihre Wünsche auch nach ihrem Tod eingehalten werden, gilt es, sich rechtzeitig mit diesem Tabuthema zu befassen. Der Malteser Hilfsdienst hat hierzu Frau Arndt vom Gladbecker Beerdigungsinstitut
Küper-Schlagheck eingeladen, rund um das Thema Beerdigung zu referieren.
Angesprochen werden in dieser Informationsveranstaltung die Themen Treuhandverträge zur Bestattungsvorsorge, Bestattungsarten, Grabarten sowie Ablauf und Organisation einer Bestattung.

„Viele Menschen beschäftigen sich mit diesem Thema aus Rücksicht auf die eigenen Angehörigen,“ weiß der Malteser Stadtbeauftragte Rainer Prittwitz zu berichten. „Die Hinterbliebenen sollen nicht in finanzielle Bedrängnis geraten. Immer mehr Menschen möchten aber teilweise auch bis in Einzelheiten hinein, zum Beispiel bei der musikalischen Umrahmung, ihre eigenen Vorstellungen festlegen.“

Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und endet gegen ca.19 Uhr.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten unter der Rufnummer 02043-5816 441.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.