Kräutersuche vor der Haustüre

Anzeige
Der Recklinghäuser Kräuterexperte Ralf Nickel (links) leitete die "Kräuterwanderung", die der "Kneipp-Verein Gladbeck" durchführte. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Wasserschloss Wittringen Burgstraße 64 |

Wittringen. Auch in Gladbeck wachsen sehr wohl essbare Wildkräuter. Dies erfuhren jetzt die Teilnehmer der Wildkräuterwanderung, zu der der Kneipp-Verein eingeladen hatte.



Unter der Leitung des Recklinghäuser Kräuterfachmanns Ralf Nickel führte die Wanderung rund um das Wittringer Wasserschloss. Nickel präsentierte den Teilnehmer nicht nur bunt blühende Kräuter, sondern erläuterte auch deren Heilwirkung und medizinisches Nutzen. Auch die Frage, welche Kräuter essbar und welche Kräuter giftig sind, wurde beantwortet. Dazu gab es Tipps, wie man Kräuter schmackhaft zubereiten kann.

Den Abschluss der Wanderung bildete eine "Wildkräuter-Geschmacksprobe", denn aus den in Wittringen gefundenen Kräutern wurde ein kleiner Imbiss zubereitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.