Gladbeck - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Ausdrücklich alle Gladbecker, also auch die Bürger, die keinen eigenen Garten haben, sind zur Unterstützung des Programms „Gladbeck goes green “ aufgerufen. Es können auch Fördergelder beantragt werden.

Verwaltung hofft auf Unterstützung durch die Gladbecker Bürger
Neues Programm soll das Stadtklima verbessern

Die Vorstellung des neuen Programms „Gladbeck goes green (G³)“ stand jetzt auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Umwelt, Klimaschutz und Mobilität. Das Programm, das von den Ausschussmitgliedern einstimmig verabschiedet wurde, dient in erster Linie der umfassenden Verbesserung des Stadtgrüns. Das stadtweite Klimaanpassungsprogramm soll bis 2023 die Lebensqualität der Gladbecker Bürger steigern und zur Bewältigung des Klimanotstandes beitragen. „Wir setzen...

  • Gladbeck
  • 05.03.21
  • 2
  • 1
Fast 22 Kilogramm Wohlstandsmüll kamen bei der Sammelaktion im Wittringer Wald zusammen.

Bei Sammelaktion im Wittringer Wald kamen fast 22 Kilogramm Müll zusammen
Müllprojekt auch mit praktischem Teil

Das pädagogische Team der Intensivwohngruppe der "Gemeinnützigen Jugend- und Behindertenhilfe" an der Memeler Straße in Gladbeck-Mitte hat sich etwas Besonderes für seine Schützlinge ausgedacht. Um das Homeschooling kreativer zu gestalten wird jeweils mittwochs ein neues Projekt in Angriff genommen, welches die Erzieher mit den Kindern und Jugendlichen durchführen. So stand jetzt zum Beispiel ein "Müllprojekt" auf dem Programm. Ziel war es, die Kinder und Jugendlichen zu sensibilisieren, Müll...

  • Gladbeck
  • 02.03.21
  • 1
Seit Jahrzehnten schwelt der Brand im Fuß der "Moltke-Halde" zwischen der B 224 und dem Gewerbepark Brauck. Obiges Foto entstand in den 80er-Jahre, jetzt aber will die "RAG Montan Immobilien" dem Feuer endgültig den Garaus machen.

Schwelbrand in der Moltke-Halde soll endgültig gelöscht werden
Sanierungarbeiten sollen Gladbecker Halden-Standort sichern

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden und auch der Stadt Gladbeck wird die "RAG Montan Immobilien" in den nächsten Wochen die weiteren Sanierungsmaßnahmen der Halde Graf Moltke 1/2 in Gladbeck in Angriff nehmen. Vorrangiges Ziel ist es dabei, den Schwelbrand im Haldeninneren zu bekämpfen und dauerhaft abzustellen. Die Maßnahme ist notwendig, um die Halde langfristig zu sichern und in Zukunft nach Abschluss der Sanierung für die Bevölkerung zugänglich zu machen. In einer ersten...

  • Gladbeck
  • 26.02.21
In dem Waldstück nahe der Straße "Im Frochtwinkel" mussten an dem dortigen Rückhaltebecken insgesamt 28 Bäume Platz machen für schweres Baugerät, das bei den geplanten Entschlammungsarbeiten zum Einsatz gelangen wird.
2 Bilder

Am Frochtwinkel mussten insgesamt 28 Bäume gefällt werden
Zweckeler entsetzt über "Kahlschlag"

Empörung in Zweckel: Viele Bürger kritisieren den "Kahlschlag", dem an der Straße "Im Frochtwinkel" in den letzten Tagen zahlreiche Bäume zum Opfer fielen. "Da wurde ein Stück Natur zerstört," beklagte sich eine Anruferin in der Redaktion. "Ohne Rücksicht auf Verluste wurde da rabiat vorgegangen." Betroffen von dem Kettensägen-Einsatz war das Areal rund um das Regen-Rückhaltebecken. Besagte Rückhaltebecken, so die Stadt Gladbeck auf Anfrage, müsse nach einer Anordnung der "Unteren...

  • Gladbeck
  • 23.02.21
  • 1
SCHNEEGLÖCKCHEN !!!
diese Foto entstand im NORDPARK ! Bereich an der Konrad A-Allee;
15 Bilder

120 öffentliche Spielplätze gibt es in Gladbeck
Es muss ja nicht immer der Nordpark sein;

Den Stenz-Teich im Süden unserer Stadt gibt es ja auch noch ! Mit einem, an dem sonnigen Sonntag, gut besuchten Kinder Spielplatz. Von einem der Gesamt 120, durch unseren ZBG betreuten Spielplätzen in Gladbeck ! Und so nutzen alle diese schon fast sommerliche Temperatur von 17-18° C aus. Es klang gut das fröhliche Lachen der Kinder nach den ca. 14 eiskalten Wintertagen. Allerdings: tragen von Schutzmasken ? Und das Hinweisschild - Eisfläche- war ja somit sowieso schon wieder "hinfällig".

  • Gladbeck
  • 23.02.21
  • 1
Zustand  19.02.2021
Ob das nun aufgehübscht aussieht ??
6 Bilder

Er war so aufwendig bearbeitet worden
Nach Jahrzehnten endlich Rostfrei gemacht

Der Stock-Anker am Rondell im Nordpark nun in mehrfarbig ! ? ! von der Übergabe an die Stadt Gladbeck, bis 2015 wurde sich der Anker und dem Rost selbst überlassen ! Dann wurde er kurzfristig und techn. aufwendig im April 2015 ** von den Zweckeler Jungs sandgestrahlt und neu lackiert. Sandgestrahlt, Spritzverzinkt, spez. Schutzlackierung aufgebracht Der rote Farbton wurde extra genommen, damit der Anker, bei starkem Grünbewuchs am Rondell, nicht darin „unterging“ !! (selbstverständlich mit...

  • Gladbeck
  • 21.02.21
Über Stunden hinweg waren die fünf engagierten Umweltschützer aus Gladbeck am Werk, um weiteren Kopfweiden im Naturschutzgebiet Bloomsfeld eine neue "Frisur" zu verpassen.

Fünf engagierte Naturschützer ehrenamtlich im Einsatz
"Kopfbäume" in Gladbeck-Ost erhielten eine neue Frisur

Für die Landschaft am Niederrhein sind sie charakteristisch: „Kopfbäume“. Doch einige Exemplare gibt es auch auch in Gladbeck. An der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen stehen im Naturschutzgebiet Bloomsfeld in unmittelbarer Nähe zur B 224, die hier offiziell schon als Autobahn A 52 geführt wird, viele Weiden, die als „Kopfbäume“ ausgebildet sind. Diese Bäume müssen alle paar Jahre beschnitten werden, damit sie ihre Form behalten und weiterhin vielen Tierarten nützen können. Die Höhlungen der...

  • Gladbeck
  • 17.02.21
  • 1
Bunter Hingucker: Diesen Schneevulkan hatte Helge Herber für seinen Enkel gebaut.

Eiskalte Eruption
Farbenprächtiger "Vulkanausbruch" in Gladbeck

Einen bunten Hingucker hat Helge Herber für seinen Enkel Tom (2) gebaut: Einen bunten Schneevulkan. Spaziergänger an der Nelkenstraße staunten nicht schlecht, als sie den bunten Kegel entdeckten. Mit bunter Farbe waren sogar die Lavaströme eingezeichnet, die aus dem Vulkankrater herausflossen. Tom und sein Opa hatten viel Spaß an dem eiskalten "Vulkanausbruch".

  • Gladbeck
  • 10.02.21
In Sachen Winterdienst hat das Team des ZBG wieder einmal seine Professionalität unter Beweis gestellt.

"ZBG"-Team hat wieder ein dickes "Dankeschön" verdient
Und den Winter gibt es doch noch

Ein Kommentar "Totgesagte leben länger!" Frei nach diesem Sprichwort präsentiert sich der Winter seit dem Wochenende auch in Gladbeck. Die ewigen Skeptiker lächelten noch ungläubig, als die Meteorologen einen unwetterartigen Wintereinbruch vorhersagten. Doch dann kam alles auf einmal: Kälte, Eisregen, Schnee und Wind mit stürmischen Böen. Und es sieht so aus, als würde sich der Winter mindestens bis zum Ende der Woche halten. Und wieder einmal haben die Leute vom "ZBG" eindrucksvoll unter...

  • Gladbeck
  • 09.02.21
  • 2
An diesen Anblick werden sich auch die Gladbecker in den nächsten Tagen wohl gewöhnen müssen.

Unwetterwarnung gilt auch für Gladbeck
Der Winter kommt mit viel Schnee und Eiseskälte

Einen heftigen Wintereinbruch prognostizieren die Meteorologen am bevorstehenden Wochenende für die Mitte Deutschlands. Demnach trifft ein Tief aus Südeuropa mit viel Niederschlägen im Gepäck mitten über Deutschland auf Kaltluft, die aus dem europäischen Osten und Skandinavien gen Westen beziehungsweise Süden heranströmt. Besagtes Tief soll am Samstagabend über der Eifel liegen. Den aktuellen Wettermodellen ist zu entnehmen, dass Gladbeck eher auf der winterlichen Seite des Wettergeschehens...

  • Gladbeck
  • 05.02.21
Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
  • 1
Ein Vielzahl von gefüllten Abfallsäcken wurde im Bereich der Hochstraße deponiert. Den ZBG-"Müllsheriffs" gelang es dann aber den Verursacher zu ermitteln, der es dann vorzog, die ordnungsgemäße Entsorgungs des Abfalls selbst zu übernehmen.

Verursacher entsorgte Abfall dann doch lieber selbst
Neuer Erfolg für die Gladbecker Müll-Sheriffs

Einen neuen Erfolg für sich verbuchen können die "Müllsheriffs" des Zentralen Betriebshofes Gladbeck (ZBG), nachdem in den Abendstunden des 18. Januar eine große Menge blauer Müllsäcke in der Innenstadt auf der Hochstraße abgelegt wurden. Bei der intensiven Überprüfung der Abfälle fanden die die Ermittler des ZBG Hinweise auf den Verursacher. So konnte der ZBG den Umweltsünder direkt kontaktieren und forderte diesen auf, die Abfälle kurzfristig selbst zu beseitigen. Die Abfälle wurden...

  • Gladbeck
  • 21.01.21
  • 1
  • 1
Auch diese Müllablagerung im Wittringer Wald am Rand von Ellinghorst rief die "Müllsheriffs" des ZBG auf den Plan. Und die Ermittler waren erfolgreich, konnten herausfinden, wer für die "Sauerei" verantwortlich war und zur Kasse gebeten werden konnte.

WDR-Kamerateam war zu Gast in Gladbeck
ZBG-Müllsheriffs werden zu TV-Stars

Ein Kamerateam des WDR war in der ersten Januarwoche 2021 zu Gast in Gladbeck und hat für die WDR-Lokalzeit einen „Müllsheriff“ des ZBG bei seiner täglichen Arbeit begleitet. Der Beitrag verspricht einen guten Überblick über die vielfältigen Aufgabengebiete des ZBG-Ermittlungsdienstes. Denn die Müllsheriffs sind seit Anfang 2019 im Einsatz, da es trotz der vielfältigen Angebote zur korrekten Entsorgung immer wieder zu illegalen Abfallablagerungen kam und bis heute leider auch kommt. Darunter...

  • Gladbeck
  • 06.01.21
  • 1
Dieser kleine Igel hatte Glück im Unglück, denn Dietrich Oermann rettete ihn aus seiner misslichen Lage.

Kleiner Igel befand sich in einer aussichtslosen Situation
Retter in der Not

Tja, da wollte STADTSPIEGEL-Leser Dietrich Oermann seinen Augen fast nicht trauen: Ende des Jahres 2020 stattete er dem Kneipp-Garten am St. Barbara-Hospital einen Besuch ab und stieß dort auf einen kleinen Igel, der sich in einer wahrlich misslichen Situation befand. Offensichtlich war der Insektenjäger bei einer seiner (nächtlichen?) Ausflüge in das Fisch- und Pflanzbecken gefallen, wo er sich auf zwei schilfartigen Iris-Blättern mit Müh und Not noch ans Ufer einer kleinen Pflanzen-Insel...

  • Gladbeck
  • 06.01.21
  • 2
5 Bilder

Ein Relikt ist nun endgültig verschwunden
Alter Kotten an der Schulstr. ist nun auch entfernt worden

eine totale Leere ist an der Schulstr. entstanden Das üppige GRÜN, kleiner Wald : BÄUME UND STRÄUCHER war ja schon vor wenigen Wochen entsorgt worden ! Nun ist auch der sog. Kotten kurz vor Weihnachten abgerissen und entsorgt worden. Das alles so heimlich, der Abriss geschah kurz vor den Festtagen - Weihnachten muss doch zu denken geben ? !? Aber Politik Gladbeck schweigt sich aus ! Aus der HP unserer Stadt Gladbeck : Mit dem Ausrufen des Klimanotstands in der Ratssitzung am 06. Juni 2019...

  • Gladbeck
  • 04.01.21
  • 2
Im Rahmen der Corona-Soforthilfe übernimmt das Land NRW für Fassaden- oder Dachbegrünung bis zu 50 Prozent der anfallenden Kosten. Interessenten müssen zuvor aber Kontakt mit der Stadt Gladbeck aufnehmen.

Fördergelder für Fassaden- und Dachbegrünung möglich
Landesgelder für mehr Grün in Gladbeck

Hat die Corona-Pandemie vielleicht doch was Positives? Das Land Nordrhein-Westfalen jedenfalls stellt im Rahmen der Corona-Soforthilfe über die Kommunen Fördergelder für private Klimaanpassungsmaßnahmen wie Dach- und Fassadenbegrünungen bereit. Die Stadt Gladbeck begrüßt dies und möchte entsprechende Förderungen zur Weiterleitung an Gladbecker Bürger beantragen. Die Förderhöhe beträgt immerhin 50 Prozent  der Gesamtkosten, wobei die Maßnahmen allerdings bis März 2022 abgeschlossen sein müssen....

  • Gladbeck
  • 30.12.20
Hohlraum eines "Gefällten" mit Regenwasser- "Sammelbecken"
8 Bilder

Bäume abholzen in Gladbeck
* Mein Freund der Baum ist Tod *

Mein Freund der Baum ist Tod, sang einst ALEXANDRA, die Älteren Semester erinnern sich sicherlich ! Mein Freund der Baum • Original • Alexandra • 1968 Das Lied schoss mir gestern in den Kopf als ich all die gefällten Bäume in unserem  Wittringer Wald sehen musste. Ja, an einigen Gefällten kann sogar der Laie erkennen dass sie nicht mehr Lebensfähig sein können. Nun , die Fachleute fällen diese Bäume nur weil es leider notwendig durch Klimawandel-geschwächte Bäume geworden ist ! (auch durch...

  • Gladbeck
  • 29.12.20
  • 3
Auch heimische Eulen und Fledermäuse waren eines der behandelten Themen beim 33. Gladbecker Umweltpreis. (Symbolbild)
2 Bilder

Gewinner des 33. Gladbecker Umweltpreises
Naturschutz durch Technik

Ende November tagte die Jury des Gladbecker Umweltpreises unter Vorsitz von Bürgermeisterin Bettina Weist im Ratssaal. Die Jury durfte dabei eine Auswahl aus 19 Projektvorschlägen treffen, die sich insgesamt über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen durften. Neben Bewerbungen von Schulen und Kindergärten standen in diesem Jahr auch vermehrt Bewerbungen von Vereinen und privaten Initiativen zur Auswahl. Darüber hinaus bezogen sich zahlreiche Bewerbungen auf einen Förderpreis, um die Umsetzung...

  • Gladbeck
  • 07.12.20
Nicht jedes Fütterungsssystem ist geeignet. Futtersäulen und Kleinfutterhäuser schützen die Gesundheit der Tiere. Dagegen müssen herkömmliche Futterhäuschen regelmäßig gereinigt werden. Foto: iStock / Jellybean49

Tipps für Vogelfreunde
Im Winter füttern – aber richtig

Im Winter Futter auslegen – das hat für viele Vogelfreunde Tradition, auch wenn es nicht von allen Experten empfohlen wird. Der Naturschutzbund NABU sieht vor allem umweltpädagogische Aspekte: (Nicht nur) Kindern und Jugendlichen ermöglicht es Artenkenntnis und ein echtes Naturerlebnis. Hier sind wertvolle Tipps. Wann soll man füttern? Gern zwischen November und Februar. In der Fütterungszeit für Jungvögel (April bis Juli) kann das übliche Wintervogelfutter schädlich sein (an Sonnenblumenkernen...

  • Gladbeck
  • 07.12.20
Brachten im Naturschutzgebiet Bloomshof wieder viele Kopfweiden "in Form": Dietrich Oermann, Michael Korn und Dr. Dieter Briese (von links nach rechts).

Naturschutzgebiet in Gladbeck-Ost bietet vielen Tieren einen Lebensraum
"Baum-Friseure" kümmerten sich um die Kopfweiden

So genannte "Kopfweiden" prägen das Bild im Bereich des Niederrheins, doch auch im Naturschutzgebiet Bloomsfeld in Gladbeck-Ost gibt es viele dieser Weiden, die als so genannte "Kopfbäume" ausgebildet sind und einer ganzen Reihe von Tieren als Unterkunft dienen. Allerdings müssen diese Laubtärger alle paar Jahr beschnitten werden, damit sie ihre Form behalten und auch weiterhin den Tierarten nützen. Die Höhlungen der Baumköpfe bieten beispielsweise hervorragende Nistmöglichkeiten. Als...

  • Gladbeck
  • 04.12.20
  • 2
11 Bilder

EIN DURCHBLICK BEIM sog. KLIMANOTSTAND IN GLADBECK
Scheinheilige KlimaPolitik in Gladbeck ? Hier in Zweckel !?

Ein Beispiel wie man Grün beim Klimawandel in Gladbeck-Zweckel vernichtet ! Hier konnte man noch vor 14 Tagen, vor lauter Busch+Wald, nicht durchschauen ! Nun ist ein Blick von der Schlägelstr. bis zur Schulstr. absolut - ein freier Blick - ! Und niemand seitens unserer gewählten Politiker geschweige die Grünen schreien auf ?? Ist die Posten-Verteilerei doch wichtiger als die Politik die sie "vorgeblich" vertreten ? Dieser - Klimanotstand- doch nur eine Farce ?!? Wie stand auf der HP-unserer...

  • Gladbeck
  • 26.11.20
  • 1
8 Bilder

SCHULSTR . ;Abholzen des gesamten GRÜNS
Stadt Gladbeck im Klimanotstand

erste Maßnahmen - WEG MIT DEM GRÜN - !!?? Wie man ja inzwischen wohl mitbekommen konnte, ist dieser Eintritt in das Thema Klimanotstand in Gladbeck mit viel absägen von Bäumen verbunden. Sei es im Gladbecker Süden oder hier im Norden. Der Eindruck lässt sich nicht vermeiden ! An der Schulstr., ehem. A.Luggenhölscher Gelände mit aufstehendem inzwischen (angebranntem) altem Kotten, ist nicht mehr viel zu sehen ! Ebensowenig  von dem übermächtigen Grün der Bäume und Sträucher ! Was hier entstehen...

  • Gladbeck
  • 18.11.20
  • 2
10.11.2020
6 Bilder

Klimanotstand in Gladbeck ??
Lösen sich so immer mehr Klimaretter in Gladbeck,

genannt Bäume , in Qualm -Wolken auf !?! Wie man ja im Ortsteil - Gla- ZWECKEL - in der vergangenen Woche erleben musste, ohne Vorweg Info, wurde ein Busch-Wald Gebiet dem KLIMA entnommen ! Was übrig blieb war ein Haufen : qualmende gehäckselte Holzspäne an der Schulstr. ! Politik scheint's nicht zu interessieren ? ! Warum auch, die ist immer noch mit Postenschachern beschäftigt ! (Die "Ehrenamtler*Innen")

  • Gladbeck
  • 14.11.20
13 Bilder

AUCH DAS SCHLOSS VON CORONA BETROFFEN
Schloss Wittringen musste auch wg. Corona schließen

DAS Tor am Wasserschloß Wittringen ist zu !Niemand darf rein, in diesem Monat, erst einmal ! Leider auch nicht zum Museum ! Und obwohl ein Hinweiszettel auf die Schließung hinweist: es müssen doch einige sog. Erwachsene ! wiederholend, ungläubig ?  am Tor rappeln ? !! Ja, es ist nicht schön, aber das kann man doch auch ohne Gewaltversuche akzeptieren ?? Also geht's nur zu einer ""Beamtmungsrunde"" durch den Wald !

  • Gladbeck
  • 10.11.20
  • 1
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.