Gladbeck - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

"Pflegeberufe – Berufe mit Zukunft" lautet der Titel der Infomesse, die am 31. Mai von 9 bis 14 Uhr in der Stadthalle in Gladbeck-Mitte, Friedrichstraße 53, stattfindet.

Am 31. Mai in der Stadthalle Gladbeck
Wieder Infomesse "Pflegeberufe"

Am Dienstag, 31. Mai, ist die Stadthalle an der Friedrichstraße 53 in Stadtmitte von 9 bis 14 Uhr wieder Ort einer Infomesse "Pflegeberufe – Berufe mit Zukunft". Vor Ort werden zahlreiche Aussteller Einblicke in die Vielfältigkeit der Berufsbilder in der Pflege geben. Die Besucher können sich so also über Aus- und Weiterbildung sowie Quereinstiegsmöglichkeiten informieren. Im Mittelpunkt stehen soll dabei aber der direkte Austausch. Die Berufe sollen darüber hinaus aber auch erlebbar werden,...

  • Gladbeck
  • 17.05.22
Da war die Gladbecker "Appeltaten-"Welt noch in Ordnung: Im Jahr 2019 wurde das Appeltatenfest gebührend gefeiert und auch der damalige Bürgermeister Ulrich Roland - flankiert von der neuen Melis Bilici (links) und deren Vorgängerin Andrea Sauer (rechts) - freute sich, konnte Gladbeck doch die Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1919 mit einem Jubiläumsjahr begehen.

Zurück zu mehr Normalität
Verkaufsoffener Sonntag zum Appeltatenfest

Am Sonntag des Appeltatenfestes, 4. September, sollen Gladbecker Händler die Möglichkeit haben, ihre Geschäfte zu öffnen. Dazu wird die Verwaltung im Haupt-, Finanz- und Digitalisierungsausschuss am Montag, 30. Mai, eine Vorlage für den Erlass einer Verordnung nach §6 LÖG NRW auf den Weg bringen. Bürgermeisterin Bettina Weist hofft, dass der verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr stattfinden kann. „Wir kommen damit einem sehr deutlichen Wunsch aus der Händlerschaft nach. Nach über zwei Jahren...

  • Gladbeck
  • 12.05.22
2019 wurde zuletzt auf der Kettwiger Straße geschlemmt.

Gourmetmeile "Essen verwöhnt" fällt aus
Pagodenzelte sind nicht verfügbar

Zum dritten Mal in Folge fällt die Gourmetmeile "Essen verwöhnt" aus. Diesmal allerdings nicht Corona bedingt. Dem ausrichtenden Verein "Essen genießen" fehlen die Pagodenzelte, in denen die Gastronomen ihre Köstlichkeiten zubereiten. Eigentlich war alles geplant: Die Menüpläne waren geschrieben, die Gastronomen hatten ihre Serviceteams beisammen. Vom 22. bis 26. Juni sollte auf der Kettwiger Straße mal wieder nach Herzenslust geschlemmt werden. Dann allerdings, so Organisator Rainer Bierwirth,...

  • Essen
  • 11.05.22
Präsentierten das Programm des Tages der offenen Tür: Daniel Kaul, technischer Experte, Miriam Schmalhaus, Kommunikation, und Ramon Steggink,, Pressesprecher (v.l.) in der auch am Sonntag zu besichtigenden Filterhalle.

RWW lädt zum Tag der offenen Tür
Frisch aus dem Hahn

Am Sonntag, 8. Mai, öffnet die RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft für die Öffentlichkeit die Türen ihres Wasserwerks in Dorsten-Holsterhausen. Interessierten Bürger bietet sich von 11 Uhr bis 17 Uhr die Gelegenheit, das Wasserwerk hautnah zu erleben, mehr über das Trinkwasser zu erfahren und zu erleben, was genau dafür nötig ist, dass es rund um die Uhr stets frisch aus dem Wasserhahn fließt. Damit dieser Tag zu einem echten Familienfest wird, bietet der Wasserversorger ein...

  • Gladbeck
  • 03.05.22
Landrat Bodo Klimpel (oben links) ist zufrieden: Alle dem Kreis Recklinghausen angehörenden Städte, in denen es die Biotonne gibt, unterstützen das neue Projekt #wirfuerbio. Also ist auch Gladbeck mit von der Partie.

Auch Gladbeck ist bei kreisweiter Aktion dabei
In der Biotonne hat Plastik nix verloren

Wenn es um Umweltschutz und umweltschützendes Verhalten geht, sehen sich viele Gladbecker als gut gerüstet. Aber das stimmt nicht immer, leider. Denn auch beim "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) hat man registriert, dass gerade im Bioabfall immer mehr Plastiktüten auftauchen. In der Tat bilden Plastiktüten noch immer den größten Störstoffanteil im Bioabfall – und verhindern, dass aus Küchen- und Gartenabfällen Bioenergie oder Qualitätskompost entstehen kann. Der Kreis Recklinghausen und...

  • Gladbeck
  • 25.04.22
  • 1
Auch Brot- und Backwaren werden teurer. Allerdings keineswegs in dem Maß, wie es "Panikmacher" vorhersagen.

Brot- und Backwaren werden teurer
Aber was soll diese Panikmache?

Ein Kommentar Ja, die Preise steigen auf breiter Front. Das merken auch die Menschen in Gladbeck. Auch Bäcker haben bereits angekündigt, dass sie die Preise für ihre Produkte anheben müssen. Das hat prompt "Schwarzseher" auf den Plan gerufen, die da vorhersagen, dass ein Brot bald 10 Euro kosten wird und das beliebte Frühstücksbrötchen nicht mehr unter 1 Euro zu haben sein werde. Die Realität indes sieht ganz anders aus. Experten aus dem Bereich des Bäckereihandwerks gehen zwar von "spürbaren...

  • Gladbeck
  • 22.04.22
  • 1
  • 1
Arbeiten gemeinsam (von links nach rechts) daran, dass das Gladbecker Pilkingtonwerk noch umweltfreundlicher und unabhängiger von fossilen Energien wird: Christoph Claesges (Werksleiter) Michael Kiefer (Vorsitzender der Geschäftsführung Pilkington), Tina Knoth (Produktions-Stufenleiterin), Dr. Christian Quenett (Vorstand Pilkington und Head of Architectural Glass Europe) sowie Dirk Franke (Strategic Project Manager Germany).
5 Bilder

Ministerpräsident besuchte Pilkington-Werk
Auf der Suche nach Ersatz für Erdgas

„Eine Welt ohne Glas?“ Einfach unvorstellbar. Nicht nur deshalb haben die Vereinten Nationen das Jahr 2022 zum „Internationalen Jahre des Glases“ ausgerufen. Den Begriff "Glas" verbinden viele Gladbecker ganz schnell mit dem Pilkington-Werk - bis heute oftmals als Flachglas-Werk bezeichnet - an der Rentforter Hegestraße. Und das aus gutem Grund, stehen dort doch aktuell 500 Arbeitnehmer, darunter natürlich sehr viele Gladbecker, in Brot und Lohn. Die meisten der Mitarbeiter dürften aber den...

  • Gladbeck
  • 20.04.22
  • 1
Einen mit Besuchern gut gefüllten Rathausplatz (obiges Foto entstand im Juli 2018) wünscht sich der neue Betreiber des "Feierabendmarktes". Doch kommt das geänderte Konzept auch bei den Gladbeckern an?

"Feierabendmarkt" startet wieder im Mai
Kommt das neue Konzept bei den Gladbeckern an?

Ein Kommentar: Ab Mai dürfen sich die Gladbecker wieder auf ihren runderneuerten "Feierabendmarkt" freuen. Der neue "Macher" will wieder einen Wochenmarkt-Charakter mit einer "kleinen Schlemmermeile" anbieten. Schlemmermeile? Hört sich kostspielig an. Ob es dafür in Gladbeck genug Marktbesucher gibt? Oder ist der neue "Feierabendmarkt" speziell auf zahlungskräftige Besucher ausgelegt? Zudem soll der "Feierabendmarkt" am Mittwoch die Besucher auf den Willy-Brandt-Platz locken. Auch für diese...

  • Gladbeck
  • 09.04.22
  • 1
Die hohen Bezinpreise haben auch so ziemlich jeden Gladbecker Autofahrer geärgert. Eine spürbare Wirkung auf das Verbrauchverhalten haben aber auch diese Preise jenseits der Zwei-Euro-Grenze nicht so richtigt!

Hohe Benzinpreise auch in Gladbeck
Stöhnen auf hohem Niveau!

Ein Kommentar Da saßen sie zusammen, ließen sich am Stammtisch in ihrer Stammkneipe das Pilsken schmecken. Und die Herren im Rentneralter schimpften fürchterlich über die hohen Benzinpreise jenseits der Zwei-Euro-Grenze pro Liter. Natürlich hat die Preisentwicklung so ziemlich jeden Gladbecker Autofahrer ziemlich geärgert. Doch hat man das auf den Straßen gemerkt? Waren dort weniger Kraftfahrzeuge unterwegs? Also, eine spürbare Veränderung war/ist kaum zu bemerken. Und ganz so schlimm können...

  • Gladbeck
  • 25.03.22
  • 1
Drei weitere elektrobetriebene Kleintransporter modernisieren seit einigen Tagen den Fahrzeugpark des "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG).

Drei Neufahrzeuge kosteten 105.000 Euro
Der ZBG setzt noch mehr auf E-Mobilität

Die Elektromobilität in Gladbeck nimmt weiter Fahrt auf und an dieser Entwicklung ist auch der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) beteiligt. Seit ein paar Tagen erweitern nämlich drei neue Kleintransporter die ZBG-Elektrofahrzeugflotte. Die bereits im Sommer letzten Jahres bestellten Fahrzeuge wurden kürzlich mit etwas Verzögerung ausgeliefert, da es bei den Herstellern infolge der Corona-Pandemie zu Lieferengpässen kam. „Nach den positiven Erfahrungen mit den bereits vorhandenen...

  • Gladbeck
  • 08.03.22
  • 1
Auf den beliebten Marktbummel müssen die Gladbecker am Samstag, 19. Februar, verzichten: Der Markt wurde seitens der Stadt aufgrund der aktuellen Wetterlage abgedsagt.

Orkantief sorgt für Einschränkungen
Samstagmarkt in Gladbeck-Mitte abgesagt

Nachdem schon am vergangenen Donnerstag, 17. Februar, der Wochenmarkt in Gladbeck-Mitte wegen des Orkantiefs "Ylenia" aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde, sorgt nun auch das aktuelle Orkantief "Zeynep" für Verdruss. Denn der Samstagmarkt (19. Februar) in der Horster Straße und auf dem Marktplatz wurde von der Stadt Gladbeck aufgrund des Wetterlage und der Unwetterwarnung ebenfalls abgesagt. Der nächste Markttag in Stadtmitte wäre somit der kommende Dienstag, 22. Februar. Wenn es denn das...

  • Gladbeck
  • 18.02.22
30 Bilder

Rundgang bei sonnigem Wetter
Um die Schlägel-Eisen NEUBAUStelle spazieren

Es ist noch sehr viel zu tun, bis hier alles wieder NEU bebaut ist ! Gladbeck-Zweckel umgeben von Supermärkten fangt mal an zu rechnen ! Einschl. Nahes Scholven,Voßstr.=Zweckel ! Zudem der Neue gegenüber Penny. ** und anderen Einkaufmöglichkeiten ! Verhungern tuste hier nicht; auch nicht bevor die Willy-Brandt-Schule entfernt wurde. War hier auch noch keine Hungersnot zu befürchten. Kein sogenannter  Versorgungs-Notstand ! Der ist eher schon Jahrelang in Rentfort - Nord zu finden -; die kaufen...

  • Gladbeck
  • 14.02.22
  • 1
  • 2
Das weiterhin umstrittene Windrad auf der Braucker Mottbruchhalde ist seit einigen Tagen in Betrieb.

Inbetriebnahmefeier soll nachgeholt werden
Seit einigen Tagen dreht sich das Braucker Windrad

Von der Öffentlichkeit wohl kaum bemerkt ist die Windenergieanlage auf der Braucker Mottbruchhalde nach bald einem Jahrzehnt Projektlaufzeit vor einigen Tagen in Betrieb gegangen. Ab sofort speist das Windrad mit einer Leistung von 3,5 Megawatt (MW) etwa 10 Millionen Kilowattstunden (kWh) pro Jahr ins Netz ein. Der damit erwirtschaftete Erlös komme auch den Menschen vor Ort zugute, lässt der Betreiber verkünden. Denn die "Gladbeck Wind GmbH", eine Gemeinschaftsunternehmen von STEAG und RWE,...

  • Gladbeck
  • 04.02.22
Ab sofort gibt es wöchentlich samstags eine neue Ausgabe des STADTSPIEGEL Gladbeck.

37.000 Exemplare werden samstags verteilt
Der STADTSPIEGEL bleibt den Gladbeckern erhalten

"Nichts ist so beständig wie der Wandel." Diesen weißen Satz sprach einst Heraklit von Ephesus, der 535 bis 475 vor unserer Zeitrechnung lebte. Ob der kluge Mann damals schon ahnte, dass seine Worte auch noch im Jahr 2022 - und sicherlich auch darüber hinaus - Gültigkeit besitzen werden? Im Wandel befindet sich in der Tat der Zeitungsmarkt in Deutschland. Und da machen die Anzeigenzeitung keine Ausnahme. Anzeigenzeitungen, zu denen seit über 40 Jahren der STADTSPIEGEL Gladbeck zählt. In den...

  • Gladbeck
  • 07.01.22
  • 1
Das Thema "Mindestlohn" sorgt auch in Gladbeck für Befürwortung, Diskussionen sowie Kritik.

Der Mindestlohn sorgt für Diskussionen
Da dreht man sich nur im Kreis

Ein Kommentar Auch viele Gladbecker Arbeitnehmer freuen sich: Für sie gilt nun der Mindestlohn von 9,82 Euro und eine Anhebung auf 10,45 Euro pro Stunde am 1. Juli 2022. Verbunden mit der Aussicht auf einen Stundenlohn von 12 Euro spätestens im Jahr 2023. Seit der Einführung des Mindestlohnes im Jahr 2015 mit 8,50 Euro pro Stunde bedeutet dies innerhalb von dann acht Jahren ein Plus von über 40 Prozent. Grundsätzlich sollte jeder Arbeitnehmer einen gerechten Lohn für seine Tätigkeit erhalten....

  • Gladbeck
  • 07.01.22
Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen.

„Fachkräftemangel bestimmt das neue Jahr“
IHK mit Zahlen und Trends auf dem Ausbildungsmarkt

Emscher-Lippe-Region. Im neuen Jahr wird der Fachkräftemangel nach Einschätzung der IHK Nord Westfalen zum bestimmenden Thema im Alltag der meisten Unternehmen: „Spätestens, wenn die fünfte Corona-Welle im Frühjahr ausgelaufen ist und die Lieferengpässe einigermaßen beseitigt sind, wird sich die Lage zuspitzen“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel. Dazu verweist er nicht nur auf den Auftragsstau, der in wichtigen Industriebranchen herrscht und erst einmal abgebaut werden muss. „Der...

  • Bottrop
  • 04.01.22
Ab dem Januar 2022 wird der STADTSPIEGEL Gladbeck in gedruckter Form wöchentlich am Samstag erscheinen und an alle erreichbare Haushalte verteilt.

In eigener Sache
STADTSPIEGEL Gladbeck in gedruckter Form ab Januar an Samstagen

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Leserinnen und Leser, der STADTSPIEGEL informiert Sie seit vielen Jahren rund um das lokale Geschehen in Gladbeck. Daran wird sich auch im neuen Jahr nichts ändern: Ob politische Entscheidungen, Neues aus Vereinen und Institutionen, Wichtiges aus der Wirtschaft wie auch Anzeigen unserer Kunden, sportliche Erfolge und Niederlagen oder kulturelle Highlights - wir halten Sie weiter auf dem Laufenden. Allerdings hat auch die Medienbranche massiv unter den...

  • Gladbeck
  • 29.12.21
  • 3
  • 1
Neues Gesicht im Gladbecker Rathaus, denn dort hat Lukas Zalkau (Mitte) seine Tätigkeit als "Digitalisierungsbeauftragter" aufgenommen. Gemeinsam mit Michael Berger (links, Leiter des Büros der Bürgermeisterin) begrüßte Bürgermeisterin Bettina Weist den neuen Mitarbeiter.

Lukas Zalkau hat sich viele Ziele gesetzt
Im Gladbecker Rathaus gibt es nun einen "Digitalisierungsbeauftragen"

Für die Bürger mehr Service Bürger, für Kollegen der Stadtverwaltung ein komfortableres Arbeiten und bessere Voraussetzungen für Bildung und Wirtschaft – das sind die Ziele, die sich die Stadt Gladbeck im Bereich der Digitalisierung gesetzt hat. Das Thema „Digitale Stadt“ wird in Gladbeck deshalb nun an zentraler Stelle koordiniert: Am 1. Dezember hat mit Lukas Zalkau der erste Digitalisierungsbeauftrage seinen Dienst im Gladbecker Rathaus begonnen. Zalkaus Aufgabe wird es zukünftig sein, die...

  • Gladbeck
  • 17.12.21
Mal eben am Automaten Bargeld abheben? Für einge Gladbecker Bankkunden ist das aktuell gar nicht so einfach.

Schwierige Besorgung von Bargeld
Gladbecker Bankkunden sind verärgert

Ein Kommentar Wenn es um Banken und Sparkassen ging, konnte sich Gladbeck bis vor wenigen Jahren eigentlich nicht beschweren. Nahezu jedes in Deutschland aktive Geldinstitut war mit mindestens einer Filiale vertreten. Doch die Bankenkrise und nicht zuletzt natürlich Corona haben den "Banken-Urwald" deutlich gelichtet. Unlängst haben auch die Deutsche Bank und die Commerzbank ihre Filialen in Stadtmitte dicht gemacht. Sehr zum Ärger der betroffenen Kunden, die mit ihren Kundenkarten nun zur...

  • Gladbeck
  • 14.12.21
  • 1
Immer weniger Händler sind auf den Gladbecker Wochenmärkte vertreten. Nun erfolgt ein neuerlicher Anlauf zur "Attraktivitätssteigerung".

Gladbecker Märkte in der Krise
Der nächste Anlauf

Ein Kommentar Die Wochenmärkte in Gladbeck schrumpfen weiter: Auf den Märkten in Zweckel sowie Brauck sind nur noch von ganz wenige Markthändler vertreten und auch die Zahl der Anbieter in Stadtmitte sinkt unaufhörlich. Jetzt soll es - die nächste - Arbeitsgruppe richten, dem Aderlass ein Ende bereiten. Es gab ja schon mehrere Anläufe zur Rettung der Märkte. Leider ohne nachhaltigen Erfolg. Ein wenig überraschend kommt diesbezüglich der erste Vorschlag, wonach der Markt in Stadtmitte wieder auf...

  • Gladbeck
  • 11.12.21
Dana Zocher, Wirtschaftsförderung, und Jens Große-Kreul 
bei der Übergabe der 2G-Bänder im Schuhgeschäft Große-Kreul.
2 Bilder

Keine Mehrfachkontrollen mehr in Gladbeck
Mit 2G-Bändchen auf zum Einkaufsbummel durch Gladbeck

Mit einheitlichen Bändchen wollen die Werbegemeinschaft Gladbeck und die städtische Wirtschaftsförderung ab sofort Kundinnen und Kunden, Händlerinnen und Händler sowie Gastronominnen und Gastronomen beim Einkaufsbummel in der Gladbecker Innenstadt den Umgang mit der 2G-Regelung (geimpft und genesen) erleichtern. Geschäfte und die Gastronomen in der Innenstadt haben die grünen Armbänder erhalten, die sie nach Kontrolle des Impfbeziehungsweise Genesenennachweises und eines amtlichen...

  • Gladbeck
  • 09.12.21
  • 7
  • 2
Ab dem 1. Januar 2022 müssen alle Gladbecker für Trinkwasser mehr zahlen.

RWW spricht von "moderater Anpassung"
Trinkwasser wird auch in Gladbeck teurer

Das trifft alle Gladbecker: Ab dem 1. Januar 2022 gelten neue Trinkwasserpreise bei der "Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft" (RWW). Der Mengenpreis je 1.000 Liter Trinkwasser kostet dann 1,43 Euro brutto statt bisher 1,37 Euro. Der Systempreis einschließlich Umsatzsteuer erhöht sich ebenfalls, beispielsweise in einem Einfamilienhaus jährlich um 14,68 Euro auf 256,53 Euro, in einem Drei-Familienhaus um 19,99 Euro auf 349,22 Euro und in einem Sechs-Familienhaus um 29,54 Euro auf...

  • Gladbeck
  • 07.12.21
  • 2
Die beiden Stelzenläuferinnen waren schlichtweg die "Hingucker" beim "Zimtsternfest". Dem Regen trotzend drehten die beiden Damen unentwegt ihre Runden durch die Fußgängerzone, wurden dabei stets von einer großen Schar von begeisterten Kindern begleitet.
9 Bilder

Ein trockenes Plätzchen und Glühwein waren gefragt
Gladbecker "Zimtsternfest" kämpfte mit Corona und Dauerregen

Deutlich weniger Besucher als in den Jahren bis 2019 lockte das diesjährige "Zimtsternfest" in die Gladbecker Innenstadt ein. Hierfür sorgten zweifelsohne die strengen Corona-Schutzmaßnahmen, hinzu kam aber auch noch der Dauerregen, der bei kühlen Temperaturen kurz vor 18 Uhr einsetzte und erst nach 21 Uhr endete. Daher waren bei den Festbesuchern in erster Linie ein trockenes Plätzchen im Schutz der Verkaufsstände und auch wärmende Getränke gefragt. Dementsprechend waren die Gaststätten und...

  • Gladbeck
  • 30.11.21

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.