Infostand des Bürgerforums in der City

Anzeige
Am Samstag hat das Bürgerforum Gladbeck mit einem Infostand in der City die Bürger, über die unhaltbaren Zustände im Rahmen der Offenlegung der Pläne für den Umbau der B 224 zur A 52, informiert.

Das Wetter war nicht gerade einladend, aber der Zuspruch der Gladbecker war beachtlich und es wurden eine Menge Unterschriften gegen den Ausbau gesammelt.

Befürworter für den Umbau zu einer Autobahn, konnte man mit der Lupe suchen !

Ich fasse hier mal ein paar Aussagen von Herrn Dr. H.Pomp Umweltmediziner aus Essen, zur Problematik von Autobahnen in dicht bewohnten Gebieten zusammen.

Wir haben in NRW ca. 65.000 Tote im Jahr, die auf Umwelteinflüsse durch den Autoverkehr zurückzuführen sind. Weiterhin beklagen wir 3000 Lärm Tote jedes Jahr !

Für mich neu war auch die Aussage, mit Kleinkindern möglichst nur Samstag und Sonntag, wenn die Belastung durch den Autoverkehr geringer ist, länger im Freien zu verweilen !

Um allen die Spitze aufzusetzen musste ich erfahren, das Gladbeck in NRW, in der Krebsstatistik ganz weit vorne liegt ! Nun will man uns eine weitere Autobahn aufs Auge drücken ?

Ich erwarte von unseren Politikern das sie sich für, ( hört sich Blöd an ) das Schutzgut Mensch einsetzen und den Unsinn mit der Autobahn in der geplanten Form einstellen.

Die einzige Möglichkeit die ich sehe, die uns in Gladbeck helfen kann, ist ein Volltunnel von der A 2 durch Gladbeck bis weit hinter die Erlenstr., und ein Autobahndreieck in Unterflieger Ausführung !
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.