Mülldeponie Ellinghorst, die Nächste !

Anzeige
Am Freitag dem 23.01.2015 habe ich im Amt für Bodenschutz und Altlasten angerufen, und versucht mit Fr.Sasse, wir waren verabredet, über die Mülldeponie Ellinghorst zu sprechen !

Das Gespräch nahm einen unerwarteten Verlauf, Fr.Sasse hatte meine Beiträge im Lokalkompass gelesen, und sprach mir jegliche Kompetenz , zu diesem Thema ab !

Noch schlimmer wurde es als Sie mir sagte, Ihr Experte hätte bei der Sitzung des Umweltausschusses nicht von Gasblasen in der Deponie gesprochen, sondern das es keine Gasblasen da geben würde !

Da ich auch nicht Unfehlbar bin, habe ich kurz darauf das Telefonat beendet, und das Wochenende damit verbracht mir Auskünfte über die Aussagen des Experten, bei Mitgliedern des Ausschusses und unbeteiligten Besuchern der Sitzung einzuholen !

Alle die ich gefragte habe, haben mir bestätigt, das der " Experte " von vorhandenen Gasblasen gesprochen hat, die aber Druck los sind !

Jetzt frage ich mich aber wirklich, wer hier im falschen Film ist. Die Aussage Gasblase und Druck los ist so etwas von daneben und spricht von keiner hohen Kompetenz.

Und ich bleibe bei meiner Aussage, kein Druck in der Deponie bedeutet das sich keine Gase und Schadstoffe ausbreiten können, und somit die Drainage nicht gebraucht wird !

Die Schadstoff Belastung in der Nähe der Häuser und der alten Zufahrt zu der Deponie, können auch nicht mit der Drainage verhindert oder abgebaut werden, das geht nur mit Bodenaustausch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
94
Christiane Schmidt aus Gladbeck | 27.01.2015 | 13:43  
2.112
Robert Giebler aus Gladbeck | 27.01.2015 | 15:12  
2.112
Robert Giebler aus Gladbeck | 27.01.2015 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.