"Umsonst & Draußen" in Gladbeck: Auch der Regen war gratis!

Anzeige
Auch in diesem Jahr strömten hunderte zur Kult-Party "Umsonst & Draußen" auf dem Gladbecker Rathausplatz. Auch der am späten Abend einsetzende Regen konnte die gute Laune bei den Partygängern nicht stören. (Foto: Braczko)
Gladbeck: Umsonst & Draußen |

Gladbeck. "Umsonst & Draußen" - diese Kombination ist für viele Gladbecker Partgänger und Fans guter Live-Musik seit Jahren wie ein "Weckruf". Und so pilgerten am Freitag, 19. August, hunderte gut gelaunter Besucher zum Willy-Brandt-Platz.

"Yesterday" lautete in diesem Jahr das Motto der Riesen-Party, die einmal mehr mit sechs Stunden Live-Sound aufwartete. Von dem immensen Besucherandrang profitierte auch der "Feierabendmarkt", dessen Händler ihre Stände bis 24 Uhr geöffnet hielten.

Und musikalisch bot die Kultveranstaltung wieder für jeden Geschmack das Passende. Mit von der Partie waren dieses Mal die Formationen "Johnny Cash Experience" sowie die "Sergeant Pepper Band". Die Namen der beiden Gruppen standen denn auch gleich für das jeweilige Repertoire. Natürlich bei "Umsonst & Draußen" nicht fehlen durfte das Gladbecker Musik-Urgestein Rainer Migenda, der mit seinen "Friends" schon seit vielen Jahren fester Bestandteil von "Umsonst & Draußen" ist.

Schon zu Beginn war der Rathausplatz gegen 18 Uhr gut gefüllt und der Zustrom weiterer Besucher wollte kein Ende nehmen. Spätestens um 20 Uhr gab es kein Durchkommen mehr. Umfallen war auch nicht möglich - so dicht gedrängt standen die Besucher. Gewaltig ins Schwitzen kamen die Damen und Herren, die das Party-Volk mit Getränken und Speisen versorgten.

Anfangs spielte auch das (sommerliche) Wetter mit. Bei angenehmen Temperaturen ließ es sich gut feiern. Doch leider verdichtete sich die Bewölkung, wobei die wenigen Regentropfen, die gegen 20 Uhr vom Himmel fielen, kaum erwähnenswert sind. Ab 22 Uhr wurde es dann aber doch sehr feucht - nicht nur von innen. Wohl dem Besucher, der in kluger Voraussicht auch an Regenbekleidung oder zumindest einen Regenschirm gedacht hatte. Trockene Plätze unter den aufgestellten Zelten waren natürlich sehr begehrt und absolute Mangelware. Improvisationsgeist war jetzt gefragt.

Doch auch von dem Himmel stürzenden Wassermassen ließen sich die meisten Partygänger nicht beeindrucken. Es wurde einfach weitergefeiert. Und "Rainer Migenda & Friends" lieferten einen Beweis ihres Durchhalte-/Stehvermögens. Auch der Komplettausfall der Beschallungsanlage stoppte die Musiker nicht, weshalb die Fans - völlig überraschend - in den Genuss eines "Unplugged Konzertes" kamen.

"Umsonst & Draußen" - vor Jahren noch ein viel belächelter Versuchsballon. Heute eine Party mit Anziehungskraft sowie Kultstatus. Da macht es nix, wenn man klitschnass wird, zumal ja auch der Regen - getreu dem Veranstaltungstitel - gratis war...

Fotos: Peter Braczko
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.