DRK Gladbeck; Erdbeben in Ecuador

Anzeige
Erdbeben in Ecuador
DRK steht für Hilfe in Ecuador bereit –
Zahl der Todesopfer steigt weiter an


Nach dem schweren Erdbeben in Ecuador sind rund 800 Helfer des Ecuadorianischen Roten Kreuzes rund um die Uhr damit beschäftigt, weitere Verschüttete zu bergen und die Überlebenden zu versorgen. Medizinisches Personal und mobile Behandlungszentren sind im Einsatz. „Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Tagen akuter Bedarf nach Gesundheits- und Traumaversorgung sowie nach psychosozialer Unterstützung zu erwarten sind“, sagt Christof Johnen, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim Deutschen Roten Kreuz. Das DRK ruft zu Spenden auf.


Am Samstag war die Pazifikküste von Erdstößen der Stärke 7,8 erschüttert worden. Vor allem die Küstenregionen mit ihren Touristen-Stränden sowie die Hafenmetropole Guayaquil waren betroffen. Das Epizentrum des Bebens lag an der Grenze zwischen den Provinzen Esmeraldas und Manabí. Die Erdstöße waren auch im 170 Kilometer entfernten Quito sowie im Norden Perus und im Süden Kolumbiens zu spüren. Aus den beiden Ländern liegen bisher keine Berichte über Todesopfer vor.

Das Kolumbianische und das Mexikanische Rote Kreuz hatten bereits am Sonntag zusammen 109 Spezialisten aus den Bereichen ‚Search and Rescue‘, psychosoziale Betreuung und Telekommunikation in die Region gebracht. Auch das DRK hat seine Hilfe angeboten: „Wir stehen bereit, unserer Schwesterorganisation und den Menschen in den betroffenen Gebieten zu helfen, deren Häuser zerstört wurden und die vor dem Nichts stehen“, sagte Christof Johnen.

Das DRK unterhält gute Beziehungen zum Ecuadorianischen Roten Kreuz und hatte bereits in der Vergangenheit explizit in der jetzt betroffenen Provinz Esmeraldas Helfer in Katastrophenvorsorge geschult. „Die Mitarbeiter und Freiwilligen des Roten Kreuzes vor Ort tun alles, um den betroffenen Menschen zu helfen. Sie sind unermüdlich um Einsatz und sie sind gut ausgebildet“, sagte Johnen. Die Behörden gehen aktuell von 276Toten und 2.068 Verletzten aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.