Kinder- Sommerfest Schützenverein Hubertus Zweckel

Anzeige
Zum Kinder-König hat sich den alles entscheidenden Styropor-Rest "Moritz Schulz" aus dem Kasten geholt, der sich nach seiner Krönung "Laura Lange" als Königin auserkoren hat. Ebenfalls im Vorfeld konnte sich Moritz Schulz die Krone und den rechten Flügel sichern. Apfel und linker Flügel gingen an Timon Knauer und das Zepter "erkämpfte" sich Josie Kröner. Fotos: Kariger

GLADBECK Hubertus Zweckel | Der Schützenverein "Hubertus Zweckel" rief zum Kinder- und Sommerfest bei strahlend blauem Himmel und Kinder sowie Gäste folgten zahlreich der Einladung auf dem Gelände der ehemaligen Schlosserei "Murrenhoff" an der Feldhauserstr. 332.

Sehr viel wurde vom Verein für die Kinder getan, wie unschwer an den Bildern zu erkennen ist. So wurde auch standesgemäß für die Kinder ein "Kinder-Königschießen" ausgetragen, um gleich dem heranwachsendem Nachwuchs vielleicht für später die Neigung zum uraltem deutschen Brauchtum zu verleihen.

Jedenfalls hatten die Kinder sichtlich Spaß, neben vielen Attraktionen auch am Kinder-Königsschießen ab 16.00 Uhr teilzunehmen.
Ehe nun gleich Fingerzeige kommen, wie man Kinder am Gewehr lassen könne:
Die Munition solcher Soft-Air-Spezialgewehre besteht aus Weichkunststoffen, ähnlich in der Form wie "Liebesperlen". Der zu treffende "Schützen-Adler" bestand aus einem Styropor-Gebilde. Die Schusskraft dieser Gewehre entspricht ungefähr der Kraft, als wenn nun jemand mit "Liebesperlen" auf ein "Sahnehäubchen" "ballert"!
Erleichternd kommt noch hinzu, dass sich immer 2 erfahrene Schützenmitglieder um die Kinder kümmerten, bzw. das Gewehr voll unter Kontrolle- die Kinder angewiesen und somit die Lage letztendlich voll im Griff hatten.

Zum Kinder-König hat sich dann den entscheidenden Styropor-Rest "Moritz Schulz" aus dem Kasten geholt, der sich nach der Krönung "Laura Lange" als seine Königin erkoren hat.
Ebenfalls im Vorfeld konnte sich Moritz Schulz die Krone und den rechten Flügel sichern. Apfel und linker Flügel gingen an Timon Knauer und das Zepter "erkämpfte" sich Josie Kröner.
Auf meine Frage, wo denn nun eine sogenannte "Kinder-Königskutsche" wäre, folgte die hoffnungsvolle Antwort: "Im nächsten Jahr mal darauf zu achten".

Eine tolle Sache jedenfalls für die Kinder, die als nachahmenswert empfohlen werden kann.
Das für die Älteren und Abends zum gemütlichen Teil alles vom Feinsten organisiert war, muss nicht extra erwähnt werden.

Das mit dem "Kinderschützenfest" ging mir wieder als Erinnerung durch den Kopf, wo Nachbarn/Eltern schon vor einigen Generationen dafür sorgten, dass wir als Kinder etwas zum Spaß hatten. Einst wurden noch körbeweise Brötchen mit Fleischwurst von hilfsbereiten Nachbarn organisiert und die Speichen der Kinderräder mit Krepp-Papier bunt geschmückt.

Schützenfeste, ein Brauchtum für Kinder und Erwachsene, was über Generationen immer schon vielen Menschen Freude bereitet hat.

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.