Weberstadt-Frauenchor Goch: "Wer singt, betet doppelt!"

Anzeige
Goch: Arnold-Janssen-Kirche |

Der Weberstadt Frauenchor Goch 1994 hatte dieser Tage zu einem außergewöhnlichen Konzert eingeladen. Nichts von Mozart oder Schubert, dafür Lieder unter anderem Hanne Haller („Vater unser“) und Peter Strauch („Meine Zeit steht in deinen Händen“).



Unter der Leitung von Hans-Hermann Koppers wurde allen Gästen ein gesangliches „Dessert“ angeboten, in einer Zeit zwischen Abendbrot und „Tatort“. In nur 60 Minuten sang der Chor neuzeitliches geistliches Liedgut, wobei auch mal die Zuhörenden zum Mitsingen animiert wurden, denn: „Wer singt, betet doppelt!“

Brillante Begleiter am Klavier


Als brillanten Begleiter an Klavier und Orgel konnte der Chor wiederum Friedhelm Olfen gewinnen und für einen besonderen Hörgenuss spielten Johannes Metzelaers (Kessel) und Peter Oster (Materborn) auf der Trompete.

Singfreudige Damen sind eingeladen mitzumachen


Damen, denen es gefallen hat, sind bei der Chorprobe im Michaelsheim Goch, montags von 20 bis 22 Uhr, herzlichst willkommen. Weitere Infos für Interessierte unter www.weberstadt-frauenchor-goch-1994. Die Sängerinnen freuen sich auf den Besuch interessierter Damen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.