Das Freilichtmuseum in Hagen

Anzeige
Fachwerkhäuser am Dorfplatz
Hagen: Freilichtmuseum Hagen | Das Freilichtmuseum in Hagen bietet einen Überblick über das im Sauerland typische Handwerk und Leben im Übergang zum industriellen Zeitalter. Die Einrichtungen des Museums sind alle originalgetreu. Sie wurden überwiegend an ihren ursprünglichen Orten abgebaut und im Hagener Mäckingbachtal wieder aufgebaut. Dabei bilden viele Fachwerkhäuser schon äußerlich eine sehenswerten Kulisse im Grünen. In dem langgezogenen Gelände wechseln Gebäudegruppen sich ab mit kleinen Speicherseen, wie sie früher zur Nutzung der Wasserkraft angelegt wurden. Am Ende mündet der Weg in einem "Dorf", das im Stil des 18. und 19. Jahrhunderts aufgebaut ist.

Typisch für das Sauerland ist die Nutzung der Wasserkraft für die Metallbearbeitung. Später wurde die Wasserkraft zunächst durch Dampfmaschinen und dann durch Elektromotoren ersetzt. Eine Reihe der ausgestellten Metallbetriebe war noch bis in die 60er und 70er Jahre des 20. Jahrhunderts aktiv. Bis heute ist die Metallbearbeitung ein wichtiges Standbein der sauerländischen Industrie geblieben. Neben der Metallbearbeitung werden aber auch Handwerke des täglichen Bedarfs gezeigt. Sehenswert ist, dass zu den Besuchszeiten immer viele Einrichtungen im Betrieb gezeigt werden.

Innerhalb des Freilichtmuseums befindet sich zusätzlich das Deutsche Schmiedemuseum. Hier werden neben Erläuterungen zum Schmiedehandwerk auch viele schöne Stücke dieser Handwerkskunst ausgestellt.

Ein Besuch dieses Freilichtmuseums ist sehr lohnenswert. Aufgrund der Größe des Geländes und der Anzahl der Häuser (60 Werkstätten und Betriebe!!) sollte man für den Besuch einen ganzen Tag einplanen. Für die Pausen zwischendurch laden mehrere Gastronomiebetriebe ein.
5
2
2 2
1
1
3
1
4
1
1
1
1
1
2
1
1
2
3
1
2 3
2
2
3 3
2
3
2
1
1
2
2 1
2
1
2
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
25 Kommentare
15.834
Christiane Bienemann aus Kleve | 26.10.2013 | 10:30  
3.738
Helmut Friedrichs aus Essen-Steele | 26.10.2013 | 10:46  
27.386
Angelika Hartmann aus Hagen | 26.10.2013 | 10:50  
1.530
Uwe Zipp aus Bergkamen | 26.10.2013 | 10:56  
8.333
Rene Leddermann aus Monheim am Rhein | 26.10.2013 | 11:06  
3.033
Nicole Altmeyer aus Witten | 26.10.2013 | 11:09  
47.063
Günther Gramer aus Duisburg | 26.10.2013 | 11:46  
55.334
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 26.10.2013 | 14:50  
6.310
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 26.10.2013 | 15:14  
16.178
Rainer Hruschka aus Bottrop | 26.10.2013 | 15:47  
282
Udo Tiefenbach aus Dortmund-Ost | 26.10.2013 | 16:54  
28.662
Peter Eisold aus Lünen | 26.10.2013 | 17:14  
29.032
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 26.10.2013 | 17:31  
29.935
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 26.10.2013 | 17:37  
14.126
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 26.10.2013 | 18:12  
14.126
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 26.10.2013 | 18:12  
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 26.10.2013 | 18:37  
18.111
Dagmar Drexler aus Wesel | 26.10.2013 | 21:18  
7.827
Wilma Porsche aus Unna | 26.10.2013 | 22:41  
51.965
Renate Schuparra aus Duisburg | 27.10.2013 | 01:04  
22.490
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 27.10.2013 | 09:00  
16.983
Kerstin Zenker aus Bergkamen | 27.10.2013 | 10:04  
29.935
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 27.10.2013 | 10:45  
33.364
Jürgen Daum aus Duisburg | 27.10.2013 | 11:17  
29.935
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 18.11.2013 | 10:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.