Ennepetaler schicken Grüße aus der Heimat

Anzeige
Die Autorinnen und Autoren präsentieren gemeinsam mit Heimatbund-Geschäftsführer Stephan Langhard und der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Anita Schöneberg die 54. Ausgabe des Ennepetaler Heimatbriefs. Foto: Stadt Ennepetal
Die Gasstätte Küper platzte aus allen Nähten, als am gestrigen Donnerstagnachmittag im Rahmen eines Autorentreffens die 54. Auflage des Ennepetaler Heimatbriefs vorgestellt wurde.
Auf 88 bunten Seiten bietet die druckfrische Ausgabe Wissenswertes aus den Stadtteilen, von Verwaltung und Parlament oder dem Vereinsleben. Der Heimatbund versendet den Heimatbrief in den nächsten Tagen an mehr als 100 ehemalige Ennepetaler im Ausland sowie an rund 650 Empfänger im Bundesgebiet.
Heimatbund-Geschäftsführer Stefan Langhard freute sich darüber, dass das Spendenaufkommen für den Heimatbrief stabil ist und darüber hinaus die Heimatvereine die Finanzierung aus eigenen Mitteln sicherstellen und bedankte sich ausdrücklich für diese Unterstützung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.