Frühschoppen 2.0: Herrensitzung in der Stadthalle

Anzeige
Glaubwürdigkeit auf dem Nullpunkt: Ausgerechnet dieser Herr gab sich als Experte für allerlei Spielarten der körperlichen Liebe aus.
Hat da jemand "Ausziehen" gerufen? Derlei Wortmeldungen mögen obligatorisch sein, verhallen aber nach beherztem Eingreifen des Sitzungspräsidenten schnell. Statt dessen grölt die Menge "Hagau lo gohn!". Schließlich ist Karneval.
Aber auch in der fünften Jahreszeit lässt der Hagener eigentlich nicht von seinen Gewohnheiten: Am Sonntagvormittag geht man Sport gucken. Und genau das bot eigentlich die Herrensitzung der Blau-Weißen Funken in der Stadthalle. Statt Fussek auf Asche gab's Tanzen auf Bohlen. Wer dabei war, kann bezeugen: Schweiß ran auf der Bühne mindestens ebenso reichlich wie in der Bezirksliga.
Und, liebe Hagenerinnen: Sollten Sie sich Sorgen um Ihren Gefährten gemacht haben, seien Sie versichert, dass sich das starke Geschlecht nicht nur gesetzeskonform verhielt sondern auch alle mühsam verinnerlichten Regeln des höflichen und friedlichen Beisammenseins achtete. Sollte der Liebste arg nach Mett und Bier gerochen haben, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass er beiden Substanzen übermäßig zugesprochen hat. Die baulichen Besonderheiten sowie die vorherrschende Windrichtung sorgten dafür, dass man nur durch den Mund atmen musste, um an eine Fahne zu kommen.
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.