Hagen: "Großmutter" wegen Drogenhandels verhaftet

Anzeige

Eine 56-jährige Hagenerin wurde am frühen Donnerstagmorgen wegen Verdachts des Drogenhandels verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Bereits seit Anfang März ermitteln Drogenfahnder der Hagener Polizei gegen die Frau, die
bereits Großmutter ist und bisher polizeilich völlig unauffällig war.

Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung fanden die Beamten 1,5 Kilogramm
Amphetamine sowie 1,3 Kilogramm Haschisch und Marihuana. Darüber hinaus trat
ein vierstelliger Bargeldbetrag zu Tage, der vermutlich aus Drogengeschäften stammt. Am vergangenen Wochenende versuchte die harmlos wirkende Frau unter Anwendung von Gewalt und massiven Drohungen auf offener Straße
eine Zeugin dazu zu bringen, nicht gegen sie auszusagen. Im Anschluss erwirkten die Fahnder zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hagen einen Haftbefehl gegen die 56-Jährige. Donnerstagmorgen klickten dann in der Wohnung der Frau die Handschellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.