Nach Unfall in Hohenlimburg mit erheblich beschädigten Opel abgehauen - Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Hagen: Hagen | Am Mittwochmorgen hat ein bislang unbekannter Autofahrer in Hohenlimburg einen Unfall gebaut und ist mit einem erheblich beschädigten Auto abgehauen.
Anhand erster Ermittlungen befuhr der Flüchtige zwischen 5 und 8.10 Uhr die Hohenlimburger Straße. Im Übergangsbereich zur Stennertstraße kam der Pkw nach
rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die dortige Verkehrsinsel. Dabei zerlegte er mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen, die teilweise abgetrennt, teilweise mitsamt Stücken des Fundaments aus dem Boden gerissen wurden. Auch an den Randsteinen der Insel waren deutliche Schlagmarken zu erkennen. Dennoch gelang es dem Verursacher, mitsamt Fahrzeug unerkannt zu entkommen. So ein Vorfall führt natürlich zu schweren Schäden an dem Auto. Anhand abgerissener und zurückgelassener Teile der Stoßstange sowie der
Beleuchtungseinrichtung stellten die eingesetzten Polizisten fest,
dass es sich um einen Opel, vermutlich Corsa, mit Baujahr nach 2007
handeln muss. Hinweise im Zusammenhang mit dem Vorfall bitte an die
Sachbearbeitung unter der 02331-986 2066.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.