Alkohol- und Drogenmissbrauch

Anzeige
Zu den typischen psychischen Folgen von Drogenmissbrauch bzw. Drogenabhängigkeit gehören unter anderem Depressionen, Persönlichkeitsstörungen und Psychosen. Zu den körperlichen Folgen gehören neben neurologischen Ausfällen, wie Gangstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Sensibilitätsstörungen. Unter einem Drogen-Missbrauch oder einem schädlichen Gebrauch von Drogen versteht man das Konsumverhalten, dass zu einer körperlichen und psychischen Gesundheitsschädigung führt. Die psychische Abhängigkeit zeichnet sich durch ein starkes unwiederstehliches Verlangen nach einer erneuten Einnahme dUner Droge oder des Alkohols aus. Die körperliche Abhängigkeit macht sich durch eine Toleranzentwicklung und durch Entszugssymptome bemerkbar. Unter einer Toleranzentwicklung versteht man die Gewöhnung an Drogen bzw. das Absinken der Emungen aber auch Schlaganfälle und Hirnblutungen, auch internistische Folgeschäden wie Herzrhythmusstörungen und Organschäden. Zudem führen Drogenmissbrauch und Drogenabhängigkeit nicht selten zu schweren Verhaltensstörungen, die sich z. B. in Form von Aggressionen bemerkbar machen. Zudem führt der zunehmende Suchtdruck dazu, dass viele Betroffenen versuchen sich auf illegalem Wege diese Drogen verschaffen (Beschaffungskriminalität).

Über diese und andere Folgen möchte der Referent, auch anhand von Beispielen, aufklären und in der anschließenden Podiumsdiskussion auf weitere Fragen eingehen.

Dr. Mimoun Azizi


Datum: 19.03.2016
Beginn: 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Graf-Adolf-Str. 89, 40210 Düsseldorf
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.