AUF GROSSER FAHRT

Anzeige
  Hagen: LWL-Freilichtmuseum Hagen | Modellbautag im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Am Sonntag, 5. Juli, 11 - 17 Uhr, treffen sich Schiff-, Flugzeug- sowie Automodellbauer und ihre Fans im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die kleinen und großen Modelle sind zwischen der bewaldeten Landschaft, den historischen Fachwerkgebäuden und den geschwungenen Wiesen des LWL-Freilichtmuseums ebenso zu sehen wie auf den Teichen im Museumsgelände.
Funktionstüchtige Modelle zu bauen, ist eine anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung, die viel technisches Verständnis und handwerkliches Geschick verlangt, die Modellbauer stecken viel Aufwand in ihre Modelle. An manchen Modellen wird drei bis vier Jahre gebaut, oft mit der Lupe, um die winzigen Details so „echt“ wie möglich nachzubilden. Wirken viele Schiffsmodelle oft durch diese liebevolle Detailarbeit, so ist der Schwerpunkt beim Flug- oder Automodellbau die besondere technische Herausforderung. Neben der Detailtreue ist für die Flugmodelle eine herstellbare, genügend stabile und funktionstüchtige Leichtbaukonstruktion gefragt. Die mitgebrachten Segelflugzeuge, Hubschrauber und Wasserflugzeuge, Dampf- und Rennboote sowie Auto- und LKW-Modelle bieten Anlass zum Schauen, Staunen und Fachsimpeln.
Teilnehmen werden die Modellbauclubs RC-Hagen, LSG-Iserlohn, SMC-Menden, BEFC-Radevormwald, Mini-Truck Club-Recklinghausen, SMC-Schwelm, SMF-Schwerte, SMC-Waltrop, Westfalia-Racing-Team. Ebenfalls haben sich individuelle Teilnehmer angemeldet aus Essen, Ennepetal, Dortmund, Duisburg, Herne, Krefeld, Lüdenscheid, Münster, Neuenrade und Wetter.
Hat man einmal den Kontakt gefunden, kann man die Modellbaufreunden regelmäßig an den Seen oder Flugplätzen der Region zu den verschiedensten Anlässen treffen. Das ist schon Grund genug für einen Schnupperbesuch im Freilichtmuseum Hagen.

Außerdem ein paar Infos für Insider:
Ein Qualifikationslauf zum Tamiya Fightercup steht auf dem Programm! Gefahren wird nach dem aktuellem Reglement (tamiya.de unter Events) und es stehen kostenlose Leihfahrzeuge zur Verfügung.

Das Westfalia Racing-Team Hat neben den Fahrzeugen zum Ausprobieren auch viele Modelle zum Ansehen dabei.
Auf der Rennstrecke besteht den ganzen Tag die Möglichkeit für die Besucher sich selber mal am Sender eines ferngesteuerten Boliden zu beweisen.

Folgende Hersteller vor Ort und unterstützen uns:
Die Firma Horizon Hobby bietet die Möglichkeit, Fahrzeuge von Losi und Vaterra anzuschauen und das neu AVC System in Aktion zu erleben. Das AVC ist ein System, welches das Fahrzeug bei hoher Geschwindigkeit sicher auf Kurs hält, egal wie rutschig und schlecht der Untergrund ist.
Natürlich sind auch einige Blade Multicopter/Quadcopter mit und ohne FPV Ausrüstung dabei. Wer also schon immer mal einen Blick durch eine Videobrille werfen wollte ist herzlich eingeladen.

Die Firma Graupner stellt neben ihrem nagelneuen Race-Quadcopter in der 250er Klasse auch die 1:8 Nitro Buggys Soar Seiki aus.
Die Hott Fernsteuer- und Telemetrieanlagen sowie die Polaron Ladetechnik ist natürlich dabei.
Auf dem Sensenhammerteich zeigt der Midnightgambler, was ein Rennboot von einem Kutter unterscheidet.

Die Firma Tamiya / Carson stellt die Leihfahrzeuge für den Qualifikationslauf zum Tamiya Fightercup zur Verfügung.
Den Siegern winken neben Pokalen auch die Möglichkeit sich für das große Finale um den Fightercup in Sonneberg zu qualifizieren. Das Deutschlandfinale findet vom 7. - 9. August 2015 auf dem TAMIYA-Raceway in Sonneberg/Thüringen statt. Der Fightercup ist für Kinder bis 16 Jahre und wird seit über 15 Jahren von der Firma Tamiya veranstaltet.

Die Firmen Monstertronic und absima stellen Testfahrzeuge zur Verfügung.
Buggys, Truggys, Monstertrucks und Rallygame im Maßstab 1:10 und 1:8 können auf unserer Strecke ausprobiert werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.