Quirliges Bündnis mit stabilem Gerüst

Anzeige
er Vorstand des neuen gemeinnützigen Vereins (v.l.n.r.): Kathrin Maraun, Nicole Schneidmüller-Gaiser (2. Vorsitzende), Pegah Shahid, Dagmar Pröhl, Christian Haase (1. Vorsitzender), Michael Zargus (Kassenwart), Bärbel Weinreich-Zimmermann und Volker Zimmermann. (Foto: privat)
„Hagen ist bunt“ besteht seit einem Jahr und ist jetzt gemeinnütziger Verein

Alles ist anders und doch bleibt alles beim Alten: Aus dem Bürgerbündnis „Hagen ist BUNT“ ist jetzt ein gemeinnütziger Verein geworden.

Hagen. Als das Bürgerbündnis zu Beginn des Jahres 2015 startete, stand eine Vereinsgründung nicht zur Debatte. Die bunte Truppe von Menschen, denen Hagen am Herzen liegt, wollte eher unkonventionell und ganz praktisch daran mitwirken, die Stadt in einen bunten, kulturell vielfältigen, menschlichen, religiös toleranten Ort auszubauen. Und sofort engagierte sich das Bündnis in der Flüchtlingshilfe.

„Dass wir plötzlich vor der Entscheidung standen, einen Verein zu gründen, hatte einen sehr traurigen Anlass“, erklärt Nicole Schneidmüller -Gaiser, 2. Vorsitzende des jungen Vereins. „Unsere Freundin und Unterstützerin Anja Seeberg starb - für uns alle völlig unerwartet - im Herbst. Gemeinsam mit Anja hatten wir kurz vor den Sommerferien noch die Tornister-Aktion gestartet Und wir hatten weitere Pläne - die wir nun ohne sie umsetzen müssen.“
Anja Seeberg arbeitete in der Redaktion des Stadtanzeiger. Von Anfang an fand sie die Idee von „Hagen ist BUNT“ großartig: Sie berichtete vom ersten Spiele(verschenk)nachmittag und zeigte auch ihr W für Willkommen.

Spenden auf Quittung

Das Bündnis wurde in der Bevölkerung wahrgenommen und es gab viele Hagener, die die erfolgreichen Aktionen mit Spenden unterstützen wollten. Mit der Vereinsgründung und der Anerkennung als gemeinnütziger Verein sind dafür nun die juristischen und fiskalen Hürden genommen.
Der Satzungszweck des Vereins ist nach wie vor „die Förderung der multikulturellen Vielfalt und des interreligiösen, demokratischen und friedlichen Zusammenlebens der Kulturen in der Stadt Hagen …“.

Bevor es an die nächsten Projekte geht, gibt es am Freitag, 22. Januar, ab 20 Uhr in der Pelmke erst mal eine große Geburtstagsfeier – ein Jahr Hagen ist BUNT. Jeder kann kommen und mit den bunten Hagenern feiern. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.