Aktionstag "Sauberes Haltern" mit Helferparty

Anzeige

Haltern. Immer wieder kann man auch im weiträumigen Halterner Stadtgebiet feststellen, dass Verunreinigungen, wilde Müllkippen, Grünabfälle, etc. rücksichts- oder gedankenlos in der Landschaft hinterlassen werden. Um dem entgegen zu wirken, ruft Bürgermeister Bodo Klimpel Vereine, Verbände, Parteien, Schulen, Kindergärten, Gruppen und Einzelpersonen dazu auf, sich am Samstag, 16. April, an dieser Aktion „Sauberes Haltern“ zu beteiligen.

Als zusätzliche Aktivität, die zur Sauberkeit der Stadt beiträgt und damit Lebensqualität und Sicherheitsgefühl der Bürger verbessert, wurde bereits im Jahr 2004 dieser Aktionstag ins Leben gerufen. Seitdem beteiligen sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger daran, um zum Beispiel Grün- und Parkanlagen, Schul- und Kindergartengelände sowie Teile der Innenstadt und auch die Außenbezirke von Unrat zu befreien. So helfen die engagierten Freiwilligen mit, Anziehungskraft und Image von Haltern am See zu stärken.
Denn natürlich stehen Aufenthaltsqualität und Attraktivität. Atmosphäre und optische Eindrücke in einem engen Zusammenhang mit dem Aspekt der Sauberkeit. Achtlos weggeworfenes Papier, Plastikflaschen, Pappschachteln, Dosen, Zigarettenkippen, Kaugummis, Glasscherben und Lebensmittelreste schaden nicht nur dem Stadtbild, sie sind zudem vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Ärgernis. Das wollen viele mit ihrer Hilfe beseitigen.
Nach vollbrachter Arbeit konnten sich die Umweltaktivisten bei einer Helferparty auf dem Gelände des Baubetriebshofs stärken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Interessierte, die mit anfassen wollen, melden sich im Baubetriebshof, Norbert Bornemann, Telefon 02364 933-480, Mail: Norbert.Bornemann@haltern.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.