Betrunkene Jugendliche drehen durch - Sachbeschädigung und Raub

Anzeige

Haltern. Sonntag, kurz nach 0 Uhr, meldeten sich Anwohner und beschwerten sich über lärmende Jugendliche auf dem Gelände der Joseph-Hennewig-Schule an der Holtwicker Straße. Es soll sich dabei um eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen handeln. Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten keine Personen mehr antreffen, erhielten dann aber den Hinweis von Anwohnern, dass die Gruppe zunächst weiter in Richtung des Joseph-König-Gymnasiums und dann in Richtung Recklinghäuser Straße gezogen sei.

Danach seien sie wieder in Richtung Innenstadt zurückgegangen. Zwischenzeitlich meldete sich gegen 1.15 Uhr ein 38-jähriger Halterner, der von vier Jugendlichen auf der Merschstraße auf Zigaretten angesprochen worden war. Anschließend hatten die Jugendlichen auf den Halterner und seinen 16-jährigen Begleiter, auch aus Haltern eingeschlagen. Als er über sein Handy die Polizei benachrichtigen wollte, riss ihm einer das Handy aus der Hand und entwendete dieses. Bei dem Angriff wurde der 16-Jährige leicht verletzt. Zwischenzeitliche Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen auf ihrem Weg mehrere Fahrzeuge auf dem Friedrich-Ebert-Wall, An der Trappstiege und dem Bahnhofszuweg beschädigt hatten. Insgesamt liegen dazu sieben Anzeigen vor. Die Jugendlichen hatten PKW zerkratzt, einen Außenspiegel abgetreten und eine Heckscheibe eingeschlagen. Bei der Fahndung konnten ein Teil derGruppe, drei 16, 17 und 18 Jahre alte Halterner und ein 16-jähriger Marler auf der Merschstraße, Ecke Turmstraße, angetroffen und festgenommen werden. Eine Überprüfung ergab, dass die Jugendlichen erheblich alkoholisiert waren. Alle wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen und den Erziehungsberichtigten übergeben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.