91-Jährige verunglückt mit Elektro-Rollstuhl auf Kreuzung

Anzeige

Haltern. Am Sonntagabend, gegen 18 Uhr, wollte eine 91-jährige Frau aus Haltern am See die Münsterstraße mit ihrem elektrischen Rollstuhl überqueren. Sie kam von der Straße "Im Dahläckern" und wollte weiter in den "Breitenweg".

Um einen Zusammenstoß mit der alten Dame zu verhindern, machte ein 23-jähriger Autofahrer aus Dülmen, der auf der Münsterstraße in Richtung Stadtmitte fuhr, eine Vollbremsung. Der 49-jährige Motorradfahrer dahinter bremste ebenfalls stark ab, konnte dem Auto auch noch ausweichen, kollidierte dann aber mit dem Elektro-Rollstuhl. Der 49-Jährige aus Haltern am See stürzte und wurde leicht verletzt. Auch die 91-Jährige kippte mit ihrem Rollstuhl um - sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.