TuS verstärkt sich weiter: Eisen folgt Oerterer zum TuS Haltern

Anzeige

Haltern. Im Landesligaendspurt verkündet der TuS Haltern nun einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Nils Eisen, aktueller Spielführer des Oberligisten SpVgg. Erkenschwick, wird seinem Freund Stefan Oerterer in die Seestadt folgen. Nach vielen und erfolgreichen Jahren in Erkenschwick allerdings keine einfache Entscheidung für den 28-jährigen Polizeibeamten: „Ich habe es mir nach so einer tollen Zeit bei der Spielvereinigung nicht leicht gemacht und bin noch immer stolz Teil dieser großartigen Mannschaft zu sein aber alles hat irgendwann seine Zeit.

Die Verantwortlichen beim TuS haben sich in den Gesprächen sehr um mich bemüht und die Entwicklung des Vereins spricht für sich. Ich habe jetzt richtig Bock darauf die einzigartige Story beim TuS zu begleiten.“ Der erfahrene Defensivspezialist aus Recklinghausen ist für den sportlichen Leiter des TuS Haltern, Sascha Kopschina, ein ganz entscheidender Baustein in der konzeptionellen Kaderplanung: „Nils ist nicht nur in der Region fest verwurzelt und ein unumstrittener Führungsspieler, sondern auch flexibel einsetzbar. Durch seine offensiv geprägte Spielweise werden in unserem System neue Möglichkeiten eröffnet. Egal in welcher Liga.“ Der Tabellenführer der Landesliga 4 legt mit der Verpflichtung von Eisen einen weiteren Grundstein zur sportlichen Weiterentwicklung des Vereins. Ob der TuS Haltern dann in der nächsten Saison mit seiner Erstvertretung dann in der Landes- oder Westfalenliga an den Start gehen wird, werden allerdings die letzten drei Saisonspiele bis zum 29. Mai zeigen, denn an der Tabellenspitze streiten sich derzeit der BSV Roxel und der SV Mesum mit dem TuS Haltern um den direkten Aufstiegsplatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.