Marienthaler Martinsmarkt am 5. und 6. November 2016

Anzeige
 
Dorothea Hartmann, 1. Vorsitzende "Marienthaler Kaufleute e.V."
Hamminkeln: Marienthal |

Wie auch schon in den vergangenen Jahren laden die Gänse an den Ortseingängen die Besucher zum Traditionellen Marienthaler Martinsmarkt ein. Am Samstag findet der Markt von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr statt. Die Organisatoren Dorothea Hartmann (1. Vorsitzende der „Marienthaler Kufleute e.V.“), Wolfgang Kawula und Karl-Heinz Elmer stellten im Marienthaler Gasthof das diesjährige Fest vor.

Der Marienthaler Martinsmarkt findet jetzt zum 18.Mal statt. Die beiden lebenden Gänse, Martin und Martina, die die Gäste wie jedes Jahr begrüßen dürfen, haben mittlerweile ein für Gänse biblisches Alter von über 18 Jahren erreicht.
Daneben gibt es noch ca. 50 Stände mit handwerklichen und künstlerischen Angeboten. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele neue Aussteller angesagt. Die gebotene Palette ist wieder äußerst vielfältig. Es reicht von Schmuck über Holzspielzeug bis zur Malerei. Dort ist bestimmt etwas für jeden Geschmack zu finden. Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl z.B. mit Grünkohl, Reibekuchen und Champignons nicht zu kurz.

Die Organisation der vor dem Ort ausgewiesenen Parkplätze, wird wieder vom Team der Lampenscheune organisiert. Für 4 Euro findet man einen angenehmen Parkplatz.

Besonders interessant, auch für die Kleinen, dürfte der Stand von Schmied Andreas Horstik sein. Dort können die Besucher nicht nur bewundernd zuschauen. Wer sich traut, darf sich auch ein kleines Andenken selbst schmieden. Außerdem kann man beim Arbeiten mit dem Spinnrad zuschauen und mit Perlen arbeiten.

Für Groß und Klein wird viel geboten:
Kutschfahrten, Musikdarbietungen, Unterhaltung „in der Jurte“ am Lagerfeuer und die Marienthaler Nachtwächter, die in diesem Jahr von Hans van Triel angeführt werden. Die 7 Nachtwächter in historischem Aufzug treten am Samstagabend ab 18.00 Uhr auf, besuchen die Geschäfte und singen mit den Besuchern. Zum krönenden Abschluss trifft man sich auf dem Kirchplatz.

Am Sonntag gibt es eine Verlosung. Die teilnehmenden Kaufleute haben viele interessante Preise gestiftet. Das Los kostet 1 Euro und als Hauptpreis gibt es wieder eine „Nacht im Himmelbett“ im Marienthaler Gasthof, der natürlich auch wieder frischen Gänsebraten von heimischen Gänsen anbietet und die Gäste auf dem Markt mit Reibekuchen und Eintopf verwöhnt. Der Erlös der Verlosung kommt diesmal der „Sommermusik 2017“ zugute.

Und natürlich darf der Eierpunsch des „Kloster Marienthal“ nicht vergessen werden. Der Stand ist oft der erste Anlaufpunkt und Treffpunkt für die Besucher. Der dort erwirtschaftete Betrag kommt einem Projekt in Kamerun zugute.

Marienthal freut sich -bei hoffentlich schönem Wetter- auf viele Gäste aus der nahen und weiteren Umgebung.

Das Programm:

Samstag:
Kutschfahrten vom Bauernladen aus bis Haltestelle Alte Molkerei (ab 11.00 Uhr)
Die Fahrten führen in die Umgebung des Dorfes und man hat Gelegenheit auch den Bauernladen zu besuchen.
Ausstellung im Kreuzgang mit Werken der Marienthaler Künstlerin Hildegard Bienen (ab 11.00 Uhr)
Junger Chor Brünen in der Klosterkirche (14.00 – 14.45 Uhr)
Junge Damen verwöhnen mit Gesang
Silent Moves Classical Guitar Love Songs in der Klosterkirche (15.00 – 16.00 Uhr)
In der Jurte Lagerfeuer, Stockbrot, Rübenschnitzen (ab 11.00 Uhr)
Heinz Hessling lädt ein und unterhält die Kinder. Die Kinder können auch hier bleiben, während die Eltern ungestört über den Markt bummeln.
In der Jurte Herbst-Martinslieder (ab 17.00 Uhr)
Hans van Triel unterhält und animiert zum Mitsingen
Die Marienthaler Nachtwächter (ab 18.00 Uhr)

Sonntag:
Kutschfahrten vom Bauernladen aus bis Haltestelle Alte Molkerei (ab 11.00 Uhr)
Der Kostenbeitrag beträgt 1 Euro pro Person
Ausstellung im Kreuzgang mit Werken der Marienthaler Künstlerin Hildegard Bienen (ab 11.00 Uhr)
Von Bach bis Gershwin Orgel und Saxophon in der Klosterkirche (13.00 – 13.45 Uhr)
Dominik Giesen aus Bislich unterhält mit anspruchsvoller Musik.
Holzschuh-Tanzgruppe Üfte-Overbeck und
Üfter Jagdhornbläser (15.00 – 16.00 Uhr)
Silent Moves Classical Guitar Love Songs in der Klosterkirche (16.00 – 17.00 Uhr)
In der Jurte Lagerfeuer, Stockbrot, Rübenschnitzen (ab 11.00 Uhr)
In der Jurte Herbst-Martinslieder (17.00 - 18.00 Uhr)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.