"Mehrhooghilft" den Flüchtlingen im Ort

Anzeige
Ulla Paul und Hans-Jürgen Kraayvanger von Mehrhooghilft
Zurzeit sind in der Hogenbuschhalle in Mehrhoog knapp über 160 Flüchtlinge untergebracht. Sie leben in der Halle in kleinen Nischen, abgegrenzt durch Bauzäune. Sie haben sich etwas mehr Privatsphäre mit Decken und Bettlaken als Dach, einem Zelt gleich, geschaffen. An einer Hallenwand stehen Bundeswehrspinde für ihre Habseligkeiten.

Die Menschen kommen aus Syrien, dem Iran und Irak und fünf weiteren Ländern.

In der Küche haben sie Kochgelegenheiten, im Nebenraum kann gegessen werden. Hier sei zugleich ein idealer Rückzugsort, wie Ulla Paul von „Mehrhooghilft“ berichtet.

Die Initiative arbeitet eigenständig, ist rechtlich der Caritas Maria Frieden angegliedert und betreut mit aktuell 120 Freiwilligen die Flüchtlinge.

Von der Ankunft der Flüchtlinge bis zum Umzug in eine eigene Wohnung und darüber hinaus stehen ihnen die Helfer zur Seite, ganz wichtig dabei ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Helfer sind gut organisiert, in Arbeitsgruppen (Koordination, Halle, Deutsch, Begleitung, Kleiderkammer) aufgeteilt, suchen jedoch weiterhin jede helfende Hand.

Ulla Paul steht auf dem Standpunkt:

„Wenn wir die Zukunft mitgestalten wollen, müssen wir uns bewegen, die Flüchtlinge integrieren, sie sind Neu-Mehrhooger.“

Sie freut sich besonders, dass viele junge Menschen helfen wollen. Auch wichtig sei logistische Hilfe, etwa durch die Grundschule Mehrhoog, die es ermögliche, dass bald Fahrradkurse stattfinden können.

Die gute Aufstellung der Initiative und Möglichkeiten, sich selbst einzubringen sind auf der Homepage von Mehrhooghilft unter www.mehrhooghilft.de nachzulesen.

Um sich den Mehrhooger Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen, findet am Samstag, 28. November zwischen 15 und 18 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ in der Kleiderkammer des Feuerwehrgerätehauses an der Bahnhofstraße statt.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.