Volles Haus beim ZRuFV „von Lützow“ Hamminkeln

Anzeige
Die heimische A-Gruppe wurde Vizekreismeister im Gruppenvoltigieren.
 
Die heimischen Einzel waren sehr erfolgreich: Zweimal Platz 2 und einmal Platz 3!
Am ersten Septemberwochenende fand das bisher größte Voltigierturnier des ZRuFV „von Lützow“ Hamminkeln statt. Trotz zeitweise schlechten Wetters und einigen Regenschauern war die Veranstaltung sehr gut besucht und mit über 500 Teilnehmern – angereist sogar aus dem Raum Köln und Aachen – und zahlreichen Besuchern war die Reitanlage voll wie nie.

Mit Prüfungen bis zur Klasse M* und zahlreichen Wettbewerben wurde den Zuschauern ein buntes Programm geboten. Auch die Gastronomie brummte. Am Sonntagnachmittag war alles restlos ausverkauft. Alle Teilnehmer und Gäste waren rundum zufrieden.

Der Samstag begann mit dem Wettbewerb Galopp-Schritt-Gruppen. Die Hamminkelner Mannschaft III der Ausbilderinnen Katharina Stenkamp und Lena Vorholt erreichte mit einer Endnote 5,151 erreichten sie einen sehr guten Platz 4. Auf Calice voltigierten Cara Exo, Frieda Buhl, Jil Koppenburg, Miriam Dünck-Kerst, Charlotte Stenkamp, Meike Lemken, Hannah Fest, Franka Krusen und Franziska Tichelofen.

Bei den Gruppen der höchsten vertretenen Leistungsklasse M* konnte die heimische Mannschaft leider in diesem Jahr nicht antreten, da ihr vierbeiniger Partner De Vega eine Lahmheit auskurierte. Dennoch wurden dem Publikum tolle Küren geboten. Die beiden Erst- und Zweitplanzierten errangen sehr hohe Wertnoten (VZ Meerbusch II 6,470; VVS Kleve II 6,358).

Die bunten Kostümdoppel bereicherten das Programm des Samstags. So viele Doppel wie nie –insgesamt 28 Doppel in 4 Abteilungen – waren am Start. Die heimischen Doppel waren dabei sehr erfolgreich. In Abteilung 1 belegten Franka Krusen und Lina Ebbers als Hanni und Nanni Platz 3, Malene Fundermann und Finia Domjahn als Bibi und Tina Platz 6 sowie Lara Langer und Mailin Domjahn als Cowboys Platz 7. In Abteilung 2 erreichten Charlotte Stenkamp und Franziska Tichelofen als Zwerge Platz 3, Katharina Hapke und Jil Koppenburg als Shawn das Schaf und Schäfer Platz 7 sowie Meike Lemken und Frieda Buhl zum Thema „Black and White“ Platz 8. Cara Exo und Anna Straub landeten in Abteilung 3 auf einem hervorragenden zweiten Platz, Mia Doppstadt und Vera Biermann knapp dahinter auf Platz 4. In Abteilung 4 waren ebenfalls zwei heimische Doppel am Start. Anna Straub und Martha Beckmann erreichten Platz 5, Antonia Beckmann und Martha Beckmann Platz 7.

Die Nachwuchseinzel- und doppel rundeten den Tag ab. Drei heimische Einzelvoltis gingen auf Rasmus an der Longe von Sonja Tran an den Start und landeten auf den vorderen Plätzen. In der Kategorie der L-Pflicht belegte Anna Straub Platz 2. Bei den Voltigierern, die die A-Pflicht zeigten, erreichten Chiara Schulze-Böckenhoff und Ann-Cathrin Hochstein die Plätze 2 und 3.

Am zweiten Tag des Voltigierturniers gingen die Leistungsgruppen der Klassen A und L an den Start. Die A-Gruppe des ZRuFV „von Lützow“ Hamminkeln ging zum ersten Mal auf ihrem neuen Pferd Calica an der Longe von Katharina Stenkamp an den Start. Es voltigierten Hannah Kerkenpaß, Katharina Hasselmann, Johanna Reichmann, Ann-Cathrin Hochstein, Chiara Schulze-Böchenhoff, Kerstin Lemken, Vera Biermann und Mia Doppstadt. Die Gruppe zeigte nur die Pflicht und keine Kür und wurden daher nicht platziert. Mit einer Pflichtnote von 4,864 sind die Voltigierer jedoch sehr zufrieden. In der Kreismeisterwertung – die Kreismeisterschaft im Gruppenvoltigieren wurde unter den A- und L-Gruppen in der Pflicht entschieden – belegten sie damit einen guten zweiten Platz hinter der A-Gruppe der VRG In den Auen (Wertnote 5,161).

Den Sonntagnachmittag dominierten die kleinsten in den Schrittgruppen. Aufgrund des hohen Nennergebnisses gingen diese parallel auf zwei Zirkeln an den Start. In der Abteilung der älteren Voltigierer belegte die heimische Gruppe V der Ausbilderinnen Sonja Tran, Ann-Cathrin Hochstein und Chiara Schulze-Böckenhoff Platz 6. Auf Rasmus voltigierten Leonie teBaay, Amelie teBaay, Celin Mehrens, Julia Schlüter, Moritz Mölders, Maria Kemper und Lina Mölders. Ebenfalls auf Rasmus startete die Gruppe IV der Trainerinnen Merle Holsteg, Mirjam Brinkmann und Anna Straub in der Kategorie der jüngsten Voltigierer. Malene Fundermann, Lina Ebbers, Lara Brill, Melina Modrow, Lara Marie Langer, Mailin Domjahn, Finia Dohmjahn, Emilia Gawron Liselotte Kötter und Luzie Mann erreichten ebenfalls Platz 6.

Der 2013 ins Leben gerufene Wanderpokal „Krümelcup“ für den erfolgreichsten Verein im Breitensportbereich ging an den ZRuFV Dingden. Die Mannschaften und Doppel aus Dingden hatten die höchste Punktzahl in der Gesamtwertung erreicht. Dieser Triumph des benachbarten und befreundeten Vereins wurde auch von den Hamminkelner Voltis gebührend gefeiert. Im nächsten Jahr will der Hamminkelner Nachwuchs den Titel aber natürlich zurückholen.

Alle Hamminkelner Voltigierer, ihre Eltern und weitere Vereinsmitglieder packten tatkräftig mit an. Nur so war eine Veranstaltung dieser Größenordnung möglich. Allen Beteiligten sei daher an dieser Stelle herzlich gedankt. Nach dem nun vierten erfolgreichen Voltigierturnier in Folge und dem großartigen Nennergebnis in diesem Jahr freuen sich die Hamminkelner Voltigierer bereits auf das Turnier 2016. Der Turniertermin wurde in den Juli gelegt und besseres ist Wetter bestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.