HWG blickt aufs Jahr und mischt mit / Raiffeisenstraße beschäftigt Politik und Gewerbler

Anzeige
Die HWG-Vorständler freuen sich auf die nächsten Aktionstage: (von links) Marcel markert, Wilhelm Kloppert, Philip Kohls und Hermann Borgers. (Foto: Angela Erdmann)

So politisch ging's selten zu bei der Hauptversammlung der Hamminkelner Werbegemeinschaft (HWG). Kein Wunder: neue Themen - neue Besetzung - neuer Stil. So die Leitlinie des Treffens von Gewerbe- und Verwaltungsvertretern.

Im Fokus der Versammlung stand das Bebauungsvorhaben an der Raiffeisenstraße. Die Bedeutung dieses Projekts für die Stadt hatte auch Bürgermeister Bernd Romanski, Anneliese Große-Holtforth (CDU) und Wirtschaftsförderer Martin Hapke zur Werbegemeinschaft gelockt.

HWG-Vize Wilhelm Kloppert betonte, lediglich die Parkplatzsituation und die fragliche Geschosshöhe seien als Kritikpunkte am geplanten Wohn-/Geschäftshaus auszumachen. Man sei jedoch froh, dass die Fläche überhaupt an Investoren vermittelt werden konnte. Entsprechend "enttäuscht" zeigte sich auch Anneliese Große-Holtforth über den Stimmungswechsel der letzten Wochen.
Auch Bürgermeister Romanski konnte "nicht ausschließen, dass sich die Situation noch mal ändert". Wilhelm Kloppert übte Kritik an der "Stimmungsmache" gegen die Bebauung und wies auf die "leichte Unterversorgung an Lebensmittelgeschäften" und den "Wunsch nach einem Drogeriemarkt" in der Bevölkerung hin.

Fast gerieten die festen Programmpunkte für 2016 zur Nebensache. „Wir sind schon wieder mitten drin in der Planung von Bennen on Butten“, verkündete Borgers. In diesem Jahr findet nach zweijähriger Pause wieder der Hamminkelner Volkslauf am gleichen Wochenende (27. und 28. August) statt. "Die Stadt wird den ganzen Tag voll sein", freut sich Borgers.

Die Hamminkelner Adventswochen sollen eventuell durch eine besondere Beleuchtung der Innenstadt und einen Fenster-Dekorationswettbewerb aufgewertet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.