Künstlerwelten von Udo Kreikenbohm, Ausstellungseröffnung am 11.01.2015

Anzeige
Hattingen: altes Rathaus | Künstler sieht Künstler. Neu ist das Thema nicht: Picasso malte bereits Clowns und Seiltänzer. Andy Warhol portraitierte Künstler in der für ihn typischen Pop-Art und Hom Ngyen stellt uns in großformatigen Gemälden Mick Jagger oder Jack Nicholson so vor, wie er sie sieht. Eines haben sie alle gemeinsam, ihre Einzigartigkeit. So ist auch die Ausstellung von Uwe Kreikenbohm, dem ehemaligen Leiter der WAZ-Fotoredaktion und Profi-Fotgraf, einzigartig.Insgesamt 90 Künstler portraitierte er an ihrem Arbeitsplatz, dem Atelier. Junge und ältere, Männer und Frauen, die sich den unterschiedlichsten Kunstrichtungen verschrieben haben. Die 30 (aus Platzgründen) ausgestellten Fotografien bringen uns diese Menschen, ihre Arbeitswelt und ihre Kunst näher. Mit diesen Potraits,
die auch technisch brillieren, hebt Udo Kreikenbohm den Stellenwert der Fotografie in der Kunst hervor, der bei der inflationären Flut der Handy-Knipser
oftmals vergessen wird. Diese Ausstellung ist ein Muss, nicht nur für Liebhaber der Fotografie.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.