Wann haben Sie eigentlich Ihren Waschtag?

Anzeige

Wenn man heute diese Frage stellt stößt man wahrscheinlich auf Unverständnis. Die Antwort wird wohl sein: „Ja wenn ich genug für eine Maschine zusammen habe“!

Das war früher einmal ganz anders.
Ich erinnere mich noch daran, wie meine Mutter an Abend vor dem Waschtag bereits die Wäsche eingeweicht hat. Im Keller stand ein großer Kupferbottich, und darunter konnte man ein Feuer machen.

Die Wäsche kam am nächsten Tag in eine Zinkbadewanne in der sich eine Seifenlauge befand. Und dann wurde gerubbelt, gewalkt und gewrungen.

Später bekamen wir sogar eine Mangel zum Auswringen der Wäsche.

Sofort danach kam die Wäsche dann auf die Wäscheleine um zu trocknen. Der Wind war unser Wäschetrockner, und die Sonne unsere Heizung.

In den 1960 Jahren bekamen wir unsere erste halbautomatische Waschmaschine, und gegen Ende der 1960 er Jahre den ersten Waschvollautomat.

Erinnern Sie sich vielleicht noch wie es bei Ihnen war?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.