Qint-Belegschaft spendet fast 3000 Euro

Anzeige
Hattingen: QINT | Das Hattinger Unternehmen Qint im Gewerbe- und Landschaftspark schließt zum 31. Dezember. Wir berichteten bereits ausführlich. Und obwohl erst rund ein Viertel der insgesamt 120 Personen der Belegschaft eine neue Stelle haben, gibt es kurz vor der Schließung noch einen berührende Spende. Die Belegschaft hat sich entschieden, die Einnahmen aus den Kaffeeautomaten in Höhe von 2973,03 Euro an ein Kinderhospiz zu spenden.
Bisher war mit dem Geld immer eine Weihnachtsfeier organisiert worden. Danach stand in diesem Jahr niemand der Sinn. Man hätte den Betrag auch unter der Belegschaft aufteilen können, doch stattdessen entschied man sich für diese Spende. Die Hattingerin Anette Metzler nahm das Geld für das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal entgegen. Die Einrichtung kümmert sich bei Bedarf auch um Familien in Hattingen.
Die Belegschaft hat bei der Einsicht in Unterlagen und Projektes des Kinderhospizes die Bedeutung der Einrichtung gesehen. „Wenn man das sieht, merkt man, es gibt immer noch etwas Wichtigeres als das Geld“, so ein Mitglied der Belegschaft, den selbst viele Sorgen drücken.
Foto: Pielorz
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 17.12.2015 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.