Hattinger Hügelland hat wieder Schwarzwild!

Anzeige
Als Hattinger hat mich diese Nachricht richtig überrascht: auf Hattinger Waldgebiet gibt es wieder Wildschweine. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es diese Tiere im Hügelland seit mehr als 60 Jahren schon einmal gegeben hat.
Wieviel Stück dieser Wildtiere auf Hattinger Gebiet leben, weiß man noch nicht. Wildscheine sind unstet, sie ziehen ständig in einem grösseren Gebiet umher. Da im Hügelland auch Wanderer unterwegs sind, muss darauf geachtet werden, dass man den eigentlich scheuen Tieren nicht zu nahe kommt. Eine Bache wird immer ihre Frischlinge verteidigen. Deshalb sollte der Aufenthalt bei Nacht im Wald eingeschränkt werden.
Vergrößern Wildschweine ihr Revier, kann es sein, dass sie sich auch Siedlungen nicht halt machen. Aber auch hier gilt zu beachten, dass auch auf Wildschweine aus Gründen des Naturschutzes nicht schießen darf. Fachleute raten, mit Hilfe von Lärm und Gerüchen die Tiere zu vertreiben.
Für Wildschweine ist der Tisch reich gedeckt. Getreide, Mais, Rüben und viel Gras bieten sich den Tieren reichlich an. Einzelne Grundstücke kann man durch den Bau von Zäunen schützen. Großflächig kann nur Bejagung durch Jäger den Bestand klein halten.
Aber in Angst oder Panik sollte niemand verfallen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.