Ab 1. Juli: Diabetologie in Blankenstein

Anzeige
Professor Dr. Juris Meier ist Chefarzt des Diabetes-Zentrums, Beate Riedel übernimmt die Stationsleitung und ist Diabetesberaterin. Foto: Pielorz
Hattingen: klinik blankenstein |

Die Abteilung für Diabetologie des Bochumer St. Josef-Hospitals eröffnet zum 1. Juli in der Klinik Blankenstein einen zweiten Standort mit 31 Betten und heißt zukünftig Diabeteszentrum Bochum/Hattingen.

In der Klinik Blankenstein, die sich 2016 mit den Disziplinen Naturheilkunde, Schmerztherapie, orthopädische Schmerztherapie und Rheumatologie als Spezialklinik den neuen Schwerpunkt „chronische Erkrankungen“ gesetzt hat, bietet das Zentrum ein neues Angebot für alle Diabetes-Patienten.
Diabetes ist eine "Volkskrankheit" und eine der führenden Ursachen für Herzinfarkte, Schlaganfälle, Erblindung, dialysepflichtiges Nierenversagen sowie die Amputation von Zehen und Füßen.
In Blankenstein will man in dem kleinen und modernen Haus vor allem der Prävention Raum geben. Aus einem Prä-Diabetes muss kein Diabetes werden und ein vorhandener Diabetes kann mit individueller Therapie und modernen Medikamnten gut behandelt werden - wenn auch der Patient mitmacht und bei Ernährung und Bewegung dabei ist. Im Diabeteszentrum sind acht Ärzte, zwölf Vollzeitkräfte in der Pflege und vier bis fünf Diabetesberater im Einsatz.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.