Hattinger Gesundheitstag 2017

Anzeige
Mull und Oberärztin Marie Christin Vollmar, St. Elisabeth Krankenhaus Niederwenigern mit Therapiehund Grisu. Foto: Pielorz
Hattingen: Rathaus | Die Eröffnung des Hattinger Gesundheitstages 2017 fand im Großen Sitzungssaal des Hattinger Rathauses statt. In Vertretung des erkrankten Bürgermeisters übernahm Beate Schiffer die Eröffnung. Als Vertreter der Ärzteschaft sprach Dr. Jürgen Bachmann.
Danach bestand die Mögichkeit, sich an mehr als dreißig Infoständen zu informieren, Vorträge zu unterschiedlichen medizinischen Schwerpunkten zu besuchen oder seine eigenen Werte messen zu lassen, zum Beispiel beim Blutfett. Die Organisation, wer wo seinen Stand hatte, lag in den Händen von Bernd Baumhold. Zahlreiche Flyer und Aufstellbanner wiesen den Interessierten den Weg zu den verschiedenen Angeboten.
Nachgefragt war beispielsweise der Vortrag über Therapiehunde. Marc Mull und Oberärztin Marie Christin Vollmar, St. Elisabeth Krankenhaus Niederwenigern, Innere Medizin und Geriatrie stellten dabei den Therapiehund Grisu vor. Der Hund hat einen vollständigen Arbeitsplatz im Krankenhaus inclusive Ruheraum. Ausgebildet wurde er von Marc Wull. Grisu kommt dabei nicht nur bei Demenzerkrankungen zum Einsatz, sondern auch bei Patienten, die an Hand oder Schulter behandelt werden und diese trainieren müssen. Beispielsweise müssen sie rotierende Bewegungen der Schulter oder Greifübungen machen. Dazu gibt es eine Holzstange mit herausnehmbaren Stücken, unter denen man Hundefutter verstecken kann oder einen Ball mit Löchern, in die ebenfalls Futter gesteckt wird. "Für die Patienten sind dies Trainingseinheiten, mit dem Hund zusammen, der das Futter sucht, ist die Motivation des Patienten wesentlich höher", erklären die Experten.
Seit vielen Jahren organisieren die Katholischen Kliniken Bochum, Betriebsstätte Klinik Blankenstein und hier insbesondere Chefarztsekretärin Karin Schenke, den Gesundheitstag. Im Gespräch ist aber die Weitergabe der Organisation an das Evangelische Krankenhaus. Chefarzt Professor Dr. Andreas Tromm ist seit Jahren aktiver Teilnehmer am Gesundheitstag und war auch in diesem Jahr Ansprechpartner am Stand der Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen und mit einem Vortrag präsent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.