Kunst auf der Lkw-Ladefläche

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Da staunten Verkaufsleiter Ralf Petersen (von links) und Nadja Kohlhaas, Assistentin der Geschäftsführung der Spedition Weiss, nicht schlecht: Auf den schnöden Ladeflächen von vier Lastwagen wurden von Schülern der Gesamtschule Heiligenhaus Kunstobjekte gestaltet. Hier hatten am Samstag Bleona, Elona, Denisa und Esma ein Netzwerk aus Schnur gebastelt, ein Zeichen für die Vernetzungen eines weltweit arbeitenden Unternehmens, wobei Postkarten und kleine Pakete die zwischenmenschlichen Beziehungen symbolisieren. Von langer Dauer waren die Installationen nicht: Am Montag waren die Lastwagen des Lernpartners wieder mit Waren für die heimische Wirtschaft auf den Straßen unterwegs.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.