Kraft tanken am alten Bahnhof

Anzeige
Einweihung des Fitness-Parcours am ehemaligen Bahnhof Isenbügel durch die Sponsorin Alice Thormählen (Mitte), SSVg-Übungsleiterin Anke Reetz und Bürgermeister Dr. Jan Heinisch. (Foto: Ulrich Bangert)
Heiligenhaus: Bahnhof Isenbügel | Bereits am Wochenende waren erste Sportbegeisterte am alten Bahnhof Isenbügel dabei zu sehen, wie sie ihre Muskeln stählten. Dazu steht jetzt die neue Fitness-Station am Panoramaradweg zur Verfügung. Am Montag wurde die Anlage, die aus sechs Geräten besteht, im Beisein der Sponsorin Alice Thormälen offiziell eingeweiht.
Arme, Schultern, Bauch, Rücken und Beine werden bei den Übungen auf den verschiedenen Geräten beansprucht, auf Infotafeln wird die korrekte Ausführung der Übungen erklärt.
Verzögert worden war die Fertigstellung der rund 70.000 Euro teuren Anlage durch einen unbekannten Scherzkeks, der über den frisch gegossenen Tartanboden gelaufen war und seine Fußabdrücke hinterlassen hatte. „Die betroffenen Bereiche mussten ausgeschnitten und neu verfüllt werden“, erklärte Bürgermeister Dr. Jan Heinisch. Am vergangenen Freitag dann erfolgte die letzte Abnahme durch den TÜV.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.