Verkehrsunfall in Sümmern: Zwei Schwerverletzte und Hund unter Schock

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Iserlohn)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich heute Mittag um 12.20 Uhr im Kreuzungsbereich Rittershausstraße / Nollenloch ereignet. Hierbei wurden drei Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Ein ebenfalls in einem der verunfallten Fahrzeuge mitgeführter Hund erlitt einen Schock, heißt es in der Meldung der Feuerwehr Iserlohn.

Zwei verletzte Personen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Eine verletzte Person musste mit dem Rettungshubschrauber, Christoph 8, in ein Krankenhaus nach Dortmund geflogen werden. Der Hund wurde durch einen Polizeibeamten betreut.
Durch Zufall kamen eine Feuerwehrbeamtin und ein Feuerwehrbeamter der Berufsfeuerwehr Iserlohn an der Unfallstelle vorbei und leisteten mit weiteren Passanten erste Hilfe und setzten einen adäquaten Notruf zur Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn ab.
Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Iserlohn wurde von der Feuerwehr Hemer mit einem Rettungswagen unterstützt. Berufs- und Freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe Sümmern, sicherten die Unfallstelle und unterstützten ebenfalls die Arbeit des Rettungsdienstes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.