Endspurt für die Kinoretter mit großem Aktionstag

Anzeige
Geschäftsführer Christian Müller-Espey und Ines Wegner Cardenas arbeiten bereits an den ersten Plakaten für die Kinoretter - ein kleines Dankeschön für die Unterstützung der Bürger.

„Kinoretter gesucht“, mit dieser Aktion will sich das Kino der Lichtburg Wetter zukunftsfähig machen. Denn auch das charmante kleine Filmtheater kann sich dem Fortschritt nicht völlig entziehen.

50.000 Euro kostet ein digitaler DLP Cinemaprojektor inklusive Lampe, Server, Objektiv und Einbau durch eine Fachfirma. 50 Prozent der Investitionssumme sind bereits durch einen bewilligten Investionskostenzuschuss des Landes NRW gesichert. Zehn Prozent kann die Lichtburg aus Eigenmitteln beitragen. Fehlen noch immer 20.000 Euro, das Programmkino in Wetter zu retten.
„Ohne die vollständige Digitalisierung ist es nur eine Frage der Zeit, wie lange wir den Spielbetrieb noch aufrechterhalten können. Mit dieser Ungewissheit aber wollen wir uns nicht abfinden, richten den Blick nach vorn und hoffen, dass es gemeinsam gelingt, die Zukunft des Kinos in Wetter zu retten“, so Geschäftsführer Christian Müller-Espey.
Diese Summe soll durch Spenden zusammenkommen. Dabei ist jeder Bürger, der am Erhalt des Kinos interessiert ist, aufgerufen einen Beitrag zu leisten - egal wieviel, jeder Cent zählt. „Sehr gefreut habe ich mich über die Spende eines Schülers, der regelmäßig unser Kinderkino besucht. Es waren 13 Euro, die er von seinem Taschengeld bezahlt hat“, erzählt Müller-Espey. Auch viele andere Besucher, denen das Kino wichtig ist, haben bereits gespendet. „Ein Besucher hat seinen 70. Geburtstag gefeiert und bat seine Gäste, statt Geschenken Geld für einen guten Zweck zu spenden.“ so landeten weitere 555,55 Euro in der Sammeldose der Kinoretter-Aktion.
Gemeinsam mit einer stattlichen Spende über 5.000 Euro von der Dörken-Stiftung aus Herdecke kommt man dem Ziel bereits sehr nah. „Ich bin begeistert. Jetzt geht es in den Endspurt“, ist der Geschäftsführer optimistisch gestimmt.
Wer sich auch noch an der Rettungsaktion beteiligen möchte, bekommt unter www.lichtburg-wetter.de oder Tel. 02335-913667 weitere Infos. Letzte Chance auf eine Spende bietet sich dann am Samstag, 13. April. Unter dem Motto „Kultur ist kein Luxus sondern Zukunft“ findet ein Aktionstag statt. Ab 15 Uhr kann man sich bei Cocktails, Musik und Kabarett vor Ort über das Kino informieren und sich mit „Kinorettern“ austauschen. Als besonderer Gast hat sich Jürgen Becker von den Mitternachtsspitzen angesagt.
Von 14.30 bis 16.45 Uhr sorgen der Young Actors Club, das Koffertheater sowie Eugen Akinschin und Alina Mulkidjanian für Unterhaltung in der Lichtburg. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.
Den Stadtsaal erobern ab 15 Uhr Jürgen Becker, Stefan Keim, das Koffertheater und Merhaba. Der Eintritt: beträgt 10 Euro. Reservierungen unter Tel. 02335-913667.
Musikalsich wird es im Stadtsaal schließlich ab 17.45 Uhr mit den Kids und Teens des Heart Choirs sowie dem Gitarrenduo Kreuzer und Wagener. Bis 24 Uhr darf dann noch weiter getanzt werden. Hier ist der Eintritt wieder frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.