Festival bietet Tanzen für Einsteiger und Könner

Anzeige
Die quirlige Tänzerin Aela Badiana aus den USA ist im Workshopteam des Festivals Im Zeichen des Orients, am 25. April in den Flottmann-Hallen, Herne
Herne: Flottmann-Hallen | Eine neue exotische Welt im Frühling entdecken! Dazu lädt das Up To Dance Tanznetzwerk am 25. April ein, denn dann stehen die Flottmann-Hallen ganz „Im Zeichen des Orients“, so der Name des Events. Das exklusive Festival bietet gleich drei verschiedene Shows, Tanzworkshops für

Einsteiger und Könner

sowie einen wunderbaren Basar rund um das Thema Orient.

Seit fast 20 Jahren bietet das Festival Tanz- und Choreographie-Unterricht internationaler Dozentinnen und Dozenten zum Schnuppern für Anfänger und Könner. Ingesamt werden acht verschiedene Tanzworkshops in diesem Jahr in und rund um die Flottmann-Hallen angeboten. Auf dem Plan stehen neben den bekannten Themen wie klassisch-orientalisches Entrée, Gypsy Fantasy oder Shaabi –ein Tanz im typischen Kairostil auch moderne Themen die man bei einem orientalischem Festival nicht sofort vermuten würde. Da gibt es Latin Trommelsolos, Las Vegas Styles, Modern FanVeils (Seidenschleiertanz) und Burlesque zur Auswahl. Die Workshops sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Das Mitmachprogramm startet um 10.45 Uhr mit ‚Tribal Fusion meets HipHop’. Coole Hip Hop Bewegungen gemixt mit orientalischen Einflüssen hat Tänzerin und Choreografin Asita im Gepäck. Sie gehört seit einigen Jahren zum Lehrerteam und erfreut sich in Herne großer Beliebtheit. Echte Urlaubsgefühle kommen mit den frechen und fröhlichen Schrittkombinationen zu heißen Latin-Trommel-Rhythmen der Tänzerin Kalima auf. Fröhlich und locker geht es auch beim sogenannten Shaabi zu. Er ist mitreißend, kokett, im typischen Kairostil, den man oft auf Hochzeiten und anderen Feiern sieht. Dieser Gute-Laune-Tanz liegt der Dozentin Mayrazad im Blut. Ihr wurde die Liebe zu Tanz und Musik in ihrem Heimatland Türkei in die Wiege gelegt. International geht es auch mit Bellydance Star Aela Badiana aus den USA weiter. Die Powerfrau zeigt, wie man in den Staaten den American Cabaret Belly Dance zelebriert. Ein Showstyle mit vielen Schrittkombinationen, Posen, Glamour und Showgirl Flair in einer aufregenden Choreographie. Mindestens genauso aufregend ist auch die Tänzerin Ghazal Rohani aus dem Iran. Charme, Feuer und Leidenschaft sind ihre Markenzeichen die sie beim klassisch-orientalsichem Entrée umsetzt. Sie erhielt ihre Ausbildung unter anderem an der Martha Graham School of Contemporary Dance New York sowie der Egyptian Academy of Oriental Dance und war als Dozentin an der New York University und der Academy of Performing Arts in Hong Kong tätig. Weiterhin dabei ist auch Fatima Shams aus Saudi-Arabien, die eine feurige Zigeunerfantasie dabei hat sowie die frech verführerische Bseisa mit einem Burlesque Workshop.

Anmeldungen für alle Workshops sind noch möglich.
Tipp: Tanzinteressierte können bei den Workshops mit dem übertragbaren 5-er Ticket gleich 10 Euro sparen. So kann man mit bis zu 4 Freunden zusammen die Workshops besuchen oder einfach allein an 5 Workshops teilnehmen. Workshop-Tickets unter uptodance@gmx.de

Übrigens: Die Shows des Festivals finden bereits ab Nachmittags in den Flottmann-Hallen in Herne mit der Classic & Folklore Show um 15.00 Uhr statt. Ab 17.30 Uhr stehen Tribal, Fusions und Fantasy auf dem Programm. In der Abendgala um 20 Uhr präsentieren weitere ausgewählte Stars und Sternchen der Tanzszene neue mitreißende Choreografien. Veranstaltet wird das Festival vom Tanznetzwerk Up To Dance, das seit 26 Jahren Tanzprojekte im gesamten Ruhrgebiet realisiert.

Showkarten und Workshoptickets unter http://uptodance.jimdo.com sowie bei Up To Dance unter Fon 0209-613048
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.