Zwischen Hohlwelt und Reptilienhirn: Die schönsten Verschwörungstheorien

Anzeige
Mit einem Chembuster wäre das wahrscheinlich auch passiert: Kondensstreifen am Himmel. (Foto: Udo Watzdorf)
 
Bewohnter Trabant? Etliche Verschwörungstheorien ranken sich um den Mond und seine dunkle Seite. (Foto: Nicole Frischlich)
 
Sind unsere Politiker in Wirklichkeit schuppige Aliens? Die Reptiloiden-Theorie ist ein wahres Sahnestück der Truther-Bewegung. (Foto: Oliver Bandel)
Oha, meine Testergebnisse sollten mir vielleicht Anlass zur Sorge sein: "Ihr freier Wille ist manchmal eingeschränkt! Holen Sie sich Hilfe. Lieber zu früh als zu spät, besuchen Sie ein Theta-X Seminar oder machen Sie ein entsprechendes Einzeltraining." Immerhin: Ein "reiner Reptilienhirntyp" bin ich offenbar noch lange nicht, Glück gehabt. Ja, richtig gelesen: Reptilienhirn. Auf meiner Netzsuche nach den schönsten Verschwörungstheorien bin ich nicht nur schnell fündig geworden, sondern wurde geradezu erschlagen von der Menge an "verbotenen Wahrheiten" und dem "alten Wissen", das mich erwartete.

Meine virtuelle Reise ins Reich der wirren Zusammenhänge und pseudowissenschaftlichen Behauptungen beginnt mit der Chemtrail-Verschwörung. Die "Bürgerinitiative Sauberer Himmel" etwa beklagt, verschiedene globale Akteure verseuchten den Himmel systematisch mit Chemikalien (oft werden Aluminium, Strontium und Barium genannt), die sie als Kondensstreifen von Flugzeugen tarnten. Über den eigentlichen Zweck dieser international abgestimmten und streng geheimen Mission können die Betreiber der Seite zwar nur mutmaßen, doch eines sei klar: "Das illegale Versprühen von chemischen Wolken ist in Deutschland (noch) ein Staatsgeheimnis, das wir aber lüften und früher oder später zur Anzeige bringen werden." (Quelle) Na dann. Indes halten die Betreiber von energiekegel.de die angeblich in die Luft geschleuderten Stoffe für arg gesundheitsgefährdend: Asthma, Bindehautentzündungen, Rheuma und vieles mehr seien die Folge der geheimen Wetterpolitik. Ein Glück, dass es Chembuster gibt. Dabei handelt es sich um Vorrichtungen, mit deren Hilfe sich Erde, Himmel und Luft von schlechten Energien, Strahlung und sonstigem Dreck reinigen lassen sollen. Ein preisgünstiges Modell gibt es schon für wenige Hundert Euro; wer es auf den "Umweltharmoniserer der Sonderklasse" abgesehen hat, muss mit 4.499 Euro allerdings einen etwas stolzeren Preis berappen.

Göttlicher Unfug und Reptilien im Weißen Haus

So weit, so beunruhigend. Für richtig hartgesottene "Eingeweihte" sind derlei Kinkerlitzchen natürlich nur kalter Kaffee. Wesentlich exquisiter geht es schon auf gottwissen.de zu. Dem bescheidenen Namen seiner Seite entsprechend, erklärt uns der Verfasser B. Freytag, dass die gesamte Menschheit von einem außerirdischen Volk, den Heimkehrern, abstammt. Nach einer undurchsichtigen Abfolge von Ereignissen kommt Freytag zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Geschichte unserer und anderer Spezies: Demnach haben gottgleiche Wesen namens Annunaki einst auf der Erde eine Kolonie unterhalten und mit unseren ortsansässigen Vorfahren Nachfahren gezeugt, die Nephilim. Nachdem diese allerdings einigen Unsinn veranstaltet und die Götter verärgert hatten (Stichwort: Sodom & Gomorrha), trat endlich irgendeine intergalaktische Allianz auf den Plan, die dem Spuk Einhalt gebot. Schade, dass trotzdem Reptiloide auf der Erde Fuß fassen und Einfluss gewinnen konnten. Schade auch, dass diese garstigen Wesen bis zum heutigen Tag unsere Gesellschaft unterwandern, uns unterdrücken und sich in erster Linie von unserem Leid ernähren. Und wer macht mit? Na klar, Amerika, angeführt von einem schwarzen reptiloiden Präsidenten.

Die Lust am Unerklärlichen

Allein die schiere Menge an solchem Unsinn lässt mich staunen, aber auch die fantasievolle Ausgestaltung der Wirrlehren, die begeisterte Detailverliebtheit suchen ihresgleichen. Und mit der Reptilien-Theorie ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Aber woran liegt es, dass Verschwörungstheorien sich nach wie vor so großer Beliebtheit erfreuen und sich Menschen tatsächlich für mehrere Tausend Euro eine durchschnittliche Bastelarbeit kaufen? Die Psychologen Viren Swami und Rebecca Coles gehen zu Beginn ihrer Untersuchung davon aus, dass vielen Menschen ein grundlegendes Misstrauen gegenüber offiziellen Darstellungen von wichtigen politischen Ereignissen innewohnt. Auch komplett gegensätzliche Erklärungen für beispielsweise den Tod Lady Dianas hielten solche Probanden in einer Befragung für jeweils wahrscheinlicher als die offizielle Version eines Verkehrsunfalls. Analytisches Denken, so Swami und Coles, sei gegen die Trugschlüsse von Verschwörungstheorien zwar wirksam, allerdings seien einmal Überzeugte auch mit fundierten Gegenargumenten nur schwer von ihrem Glauben abzubringen. Insofern ist es nachvollziehbar, dass aktuelle Ereignisse schnell in bestehende Theorien implementiert werden: Die Präsidentschaft von Barack Obama etwa unterstreiche deutlich, dass alle US-Präsidenten am Untergang Amerikas arbeiten, wie dieser Film behauptet.

Der goldene Aluhut für Xavier Naidoo

Wie schön, dass Der Goldene Aluhut regelmäßig über die neuesten Trends im Bereich der wirren Thesen informiert. Einmal im Jahr vergeben die engagierten Blogger sogar den "Aluhut des Jahres", für den unter anderem schon diverse Impfgegner und Chemtrail-Interpreten nominiert waren; gewonnen hat ihn 2015 übrigens Xavier Naidoo in der Kategorie "Rechtsesoterik, Reichsbürger & BRD-GmbH". "Je weiter unsere stark informell ausgerichtete Gesellschaft in ihrer Entwicklung voranschreitet, umso mehr Wissen wir erwerben – umso stärker scheint es, klammern sich die Menschen an Unerklärliches, Übersinnliches, Verrücktes", heißt es in einem Beitrag. Das ist vielleicht ebenso menschlich wie das Bedürfnis, die Welt zu verstehen und in Kategorien zu sortieren und erklärt, warum scheinbar keine Sphäre unserer Umwelt vor verschwörerischen Theorien sicher ist. Selbst Jahrhunderte alte Erkenntnisse (z. B. dass die Erde einigermaßen rund ist) werden mit dem nötigen Quäntchen Fantasie über Bord geworfen und mit anderen pseudowissenschaftlichen Thesen zu einem Brei vermengt - immer mit dem Ziel, die Welt erfassbar zu machen und vor allem: ihr Sinn zu verleihen. Denn was könnte schwerer zu ertragen sein als die Ahnung, als Individuum ahnungs- und bedeutungslos durch einen Kosmos zu treiben, dem jede Richtung zu fehlen scheint?

Ich pendle irgendwo zwischen Faszination und Entsetzen, während ich mir klar mache, dass ich die Wahrheit überall oder nirgends finden könnte. Nur nicht da draußen im Netz, auf einer dieser abgefahrenen Truther-Seiten. Wer nach guter Unterhaltung sucht, findet sie vielleicht trotzdem unter den folgenden Links:

Ⱦ: Hier steht, wer wirklich hinter den Anschlägen auf das World Trade Center steckt.

ʡ: Zwei Koryphäen des pseudowissenschaftlichen Brimboriums sind Axel Stoll und David Icke.

ȡ: Auch die Jüdische Weltverschwörung darf natürlich nicht fehlen.

Ж: Hier finden sich Hinweise auf die Machenschaften der Bilderberg-Elite.

Ԣ: Dass die Mondlandung ein Schwindel ist, wussten wir ja schon.

۞: Auch sehr schön: Die Erde ist nicht rund, sondern flach. Echt jetzt. Oder vielleicht doch lieber hohl, wie hier sehr schön erklärt wird?

₡: Hier geht es um die geheimen Botschaften der ägyptischen Pyramiden.

‡: Und auch der sagenumwobene Kontinent Atlantis ist natürlich kein Hirngespinst.

₹: Übrigens waren die Nazis im Besitz von Reichsflugscheiben.

שׁ: Schon gewusst? Auf dem Mond gibt es eine Militärbasis. Wenn die mal nicht den Nazis gehört.

ﯔ: Und zu guter Letzt: Hier geht es zum eingangs erwähnten Reptilienhirn-Test.
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
12 Kommentare
50.445
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.03.2016 | 09:49  
5.324
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 19.03.2016 | 10:08  
14.593
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 19.03.2016 | 12:33  
6.605
Andreas Dengs aus Essen-Süd | 19.03.2016 | 12:46  
14.593
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 19.03.2016 | 13:42  
50.445
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.03.2016 | 14:26  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.03.2016 | 22:38  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.03.2016 | 23:03  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.03.2016 | 23:07  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.03.2016 | 23:20  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.03.2016 | 23:24  
12.736
Hans-Martin Scheibner aus Xanten | 25.04.2016 | 16:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.