Spanischen Stolz verletzt

Anzeige
Herne: Kommentar |

Das trifft die Spanier tief ins Mark: Es ist, sehr vorsichtig formuliert, nicht mehr ganz unwahrscheinlich, dass das Champions-League-Endspiel im Londoner Wembley-Stadion von zwei deutschen Mannschaften bestritten wird: Bayern München schoss den einst besten europäischen Fußballverein FC Barcelona ins Abseits und Borussia Dortmund „erlegte“ Real Madrid, wie eine deutsche Tageszeitung uncharmant formulierte.

Das ist mehr als schmerzlich für die Spanier, die sich schon von Deutschland, sprich Angela Merkel, bevormundet fühlen und nun auch noch das Fiasko ertragen müssen, dass womöglich keine der beiden eigenen Mannschaften das Endspiel erreicht.

Die eingeschworenen Bayern-Fans in der Redaktion finden das natürlich sehr traurig, sind sich aber völlig einig, dass nur das beste Team das Finale gewinnt – und das kann auf gar keinen Fall der BVB sein!
0
1 Kommentar
1.598
Christian Arczynski aus Herne | 29.04.2013 | 10:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.