Autofahrer fiel gleich mehrfach auf

Anzeige

Heute Nacht fiel ein Autofahrer der Hildener Polizei gleich mehrfach auf. Die Polizei teilt mit: "Am nächtlich frühen Dienstagmorgen des 06.10.2015, gegen 2.30 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Hildener Polizei einen blauen PKW Fiat Punto, der trotz Rotlicht zeigender Ampel seiner Fahrtrichtung, von der Grünstraße kommend, nach links in die Walder Straße abbog. Nur eine kurze Fahrstrecke später wurde der Fiat deshalb angehalten und kontrolliert.

Als der 23-jährige Punto-Fahrer nach Führerschein und Fahrzeugschein gefragt wurde, räumte der junge Hildener sofort ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch einen Fahrzeugschein konnte er nicht vorweisen, da er sich den PKW nach eigenen Angaben ohne Wissen seiner Familie ausgeliehen hatte

Im Zuge dieser Geständnisse stellten die kontrollierenden Beamten zusätzlich fest, dass der 23-jährige Hildener auch noch unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein durchgeführter, gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest, durchgeführt in der Hildener Polizeiwache an der Kirchhofstraße, bescheinigte einen Wert von 0,8 Promille (0,4 mg/l).

Die Hildener Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 23-jährigen Beschuldigten ein, dem ausdrücklich jedes weitere Fahren führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt wurde. Die zur Gefahrenabwehr sichergestellten Fahrzeugschlüssel des Puntos wurden im Zuge erster abschließender Ermittlungen an den Fahrzeughalter übergeben, der bis zu diesem Zeitpunkt das Fehlen seines Wagens noch nicht bemerkt hatte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.