Dreimal Fahrerflucht: Zeugen gesucht

Anzeige
Wer hat etwas gesehen und kann der Polizei weiterhelfen? Gleich mehrere Verkehrsunfallfluchten gab es in den vergangenen Tagen in Hilden. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Die Hildener Polizei meldet mehrere Verkehrsunfallfluchten im Hildener Stadtgebiet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe: In der Zeit zwischen Samstag, 8. Juli, 20.15 Uhr, bis Sonntag, 9. Juli, 14 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen blauen Opel an der vorderen linken Fahrzeugseite und entfernten sich dann, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw an der Straße "Am Bürenbach" in Hilden, in Höhe der Hausnummer 12.

Ebenfalls am Samstag, 8. Juli, in der Zeit zwischen 11 und 20 Uhr, kam es an der Haydnstraße in Hilden zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. In Höhe der
Hausnummer 7 beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen grauen Chevrolet am vorderen rechten Kotflügel und entfernten sich auch hier, ohne die erforderliche Schadensregulierung einzuleiten. Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens an dem Chevrolet auf circa 2500 Euro.

Rangiert, beschädigt, geflüchtet

Bereits am Freitag, 7. Juli, in der Zeit zwischen 8 und 13 Uhr, rangierte ein Unbekannter mit seinem Lkw an der Max-Volmer-Straße, Höhe Hausnummer 29 in Hilden und beschädigte dabei einen geparkten roten Alfa Romeo an der vorderen linken Fahrzeugseite. Anschließend entfernte sich auch dieser Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/898-6410, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.